Bei Monster Hunter World müsst ihr an einem Punkt in der Story ???-Rathian-Spuren finden und euch danach der Rosa Rathian stellen. Eigentlich kennt ihr Rathian schon, denn ihr musstet sie schon während der niedrigrangigen Quests besiegen, doch Pink Rathian ist noch einen Zacken schärfer und lässt dafür tolle Items, wie den Rathian-Rubin und die Rathian-Platte fallen. Ihr wisst, je schwieriger die Monster, umso höher die Wahrscheinlichkeit auf tolle Belohnungen und die Rosa Rathian ist schwer.

Monster Hunter World - Trailer: Monster jagen auf dem PC43 weitere Videos

Theoretisch bleiben die Vorbereitungen auf die Rosa Rathian ähnlich, wie bei der einfachen Version des Gegners. Dennoch hat die pinke Flug-Wyvern-Dame einen wesentlich stärkeren Angriff und bedarf entweder genauso mächtigerer Ausrüstung oder eben mehr Geduld, denn auch wenn ihr gerade erst die hochrangigen Missionen erreicht habt und noch nicht so viel Zeit in die Verbesserung eurer Rüstungen und Waffen investiert habt, werdet ihr die Rosa Rathian mit einer Prise Ruhe besiegen.

???-Rathian-Spuren finden

Die erste Herausforderung im Kampf gegen die Rosa Rathian ist, ihre Spuren zu finden, um die Forschungsleiste genug zu füllen, damit die Mission endlich auf der Tafel erscheint. Wenn ihr damit Probleme habt, dann liegt es vielleicht daran, dass ihr euch auf Expeditionen begebt, um nach diesen Spuren zu suchen.

Bei Monster Hunter World müsst ihr immer gut vorbereitet sein - auch auf die Rosa Rathian.

Also erstmal halten wir fest: Die ???-Rathian-Spuren sind zufällig und wir können euch keine genauen Fundorte nennen. Es gibt allerdings eine Taktik, die euch helfen wird – immer dann, wenn ihr vor diesen ???-Spuren-Aufgaben steht. Nehmt eine hochrangige optionale Quest dort an, wo ihr die Spuren vermutet. Bei der Rosa Rathian schaut ihr einfach im Uralten Wald, an der Stelle, an der auch die Rathian gerne unterwegs war.

Findet ihr dort die ???-Rathian-Spuren, dann sammelt sie ein, schließt die Quest ab und startet sie erneut. Oder wählt eben eine andere, die an dem Ort stattfindet, an dem ihr die Spuren schon sichern konntet. Habt ihr genug Hinweise sammeln können, wird euch die Forschungszentrale mit der Mission „Erjage eine Rosa Rathian“ in „Monster der Alten in der Neuen Welt“.

Packshot zu Monster Hunter WorldMonster Hunter WorldRelease: PS4, Xbox One: 26.1.2018
PC: 4. Quartal 2018
kaufen: Jetzt kaufen:

Vorbereitungen auf die Rosa Rathian

Vermutlich lest ihr in den meisten Guides zum Kampf gegen die Monster von Monster Hunter World, dass ihr das Not-Signal zünden sollt, um euch so die Hilfe anderer Jäger zu sichern. Bei der Rosa Rathian haben wir allerdings festgestellt, dass wir sehr gut und sogar noch besser, ohne diese Hilfe zurechtgekommen sind. Klar kann es viele Ursachen haben, doch scheint hier der Schwierigkeitsgrad dem Multiplayer so angepasst zu werden, dass die pinke Rathian unglaublich mächtig wird. Doch kommen wir zur Ausrüstung:

Wir haben am Ende eine Rathian-Platte bekommen. Der Rathian-Rubin ist aber ebenso schwer zu erhalten.
  • Greift die Rathian, auch die pinke, mit Drache an. Das ist immer noch das beste Element, das ihr der Wyvern unter die Nase reiben könnt. Wenn ihr Betäubung noch besser ausbauen könnt, dann nutzt alternativ diese Waffe.
  • Als Schutz braucht ihr etwas gegen Feuer und Gift. Besonders dann, wenn euch die Rosa Rathian von vorne angreift, werdet ihr viel Schaden erleiden, weshalb der Verteidigungswert eurer Rüstung ebenfalls hoch sein muss. Wir haben das Kraft- und Panzeramulett im Inventar gehabt, um den Angriff und die Verteidigung noch ein bisschen zu stärken. Wenn ihr euch dann noch ein Gift-Talisman schmieden lasst und eure Rüstung euch gegen Feuer schützt (mind. +20 Punkte), dann solltet ihr gut vorbereitet sein.
  • Wenn ihr einen Rathian-Rubin haben wollt (oder andere seltene Items), dann empfehlen wir euch, einen Banditen-Mantel auszurüsten und eurem Palico mit dem Gadget Plünderklinge auszustatten. Brecht ihr den Kopf, den Rücken oder den Schwanz der pinken Rathian, dann habt ihr eine hohe Chance auf den Rathian-Rubin. Andernfalls dürft ihr die Wyvern nicht fangen. Wenn ihr sie zerlegt, dann könntet ihr ebenfalls Glück haben.
  • Wenn ihr die Rathian-Platte braucht, dann solltet ihr das Monster definitiv zerlegen. Es kann auch sein, dass ihr sie als Belohnung erhaltet. Bei uns war es gleich beim ersten erfolgreichen Kampf gegen den Drachen der Fall.
  • Nehmt auf jeden Fall Gegengift oder Kräuterpulver mit und esst vorher eine ordentliche Mahlzeit in der Kantine, welche eure Defizite ausgleicht. Wenn ihr noch nicht wisst, wie man eigene Rezepte herstellt, sodass die Buffs auch ordentlich funktionieren, dann folgt dem Link zu unserem Guide.

Habt ihr diese Vorbereitungen getroffen, dann geht es jetzt weiter und zwar direkt in den Kampf.

Der Kampf gegen die Rosa Rathian

Im Kampf gegen die pinke Variante der Flug-Wyvern haben wir festgestellt, dass es gar nicht so klug ist, sie von vorne anzugreifen. Natürlich ändert sich das mit eurer Stärke und besserer Ausrüstung, doch haben wir unseren ersten Kampf mit recht schwacher Ausstattung bestritten. Die für uns beste Taktik blieb dann, sie seitlich von hinten oder auch von unten anzugreifen.

Beim Angriff von vorne, direkt auf den Kopf, vereinfacht ihr es der Rathian, euch mit ihren Krallen anzugreifen. Diese Attacke zieht nicht nur viel Gesundheit ab, sondern verursacht Giftschaden. Wenn sie euch dann noch betäubt und erneut angreift, dann könntet ihr sehr schnell in Ohnmacht fallen.

Ihr könnt euch vor den Monstern verstecken und somit den Kampf der Giganten gegeneinander beenden - die pinke Rathian gehört dann wieder euch.

Achtet aber auch auf den Schwanz, der euch stets um die Ohren fliegen wird. Direkt von hinten anzugreifen ist also ebenfalls keine gute Idee. Wir sind immer nah an ihrer Seite geblieben, sind ausgewichen, wenn sie angriff und haben auf diese Weise noch dafür gesorgt, dass sie uns selten mit Feuerbällen beschoss. Diese kommen nämlich erst dann zum Einsatz, wenn ihr weiter entfernt seid.

Hauptsächlich haben wir den Schwanz und die Flügel bearbeitet, die ihre Schwachstellen sind. Doch beide weisen lediglich eine 2-Sterne-Schwäche auf. Wenn ihr so richtig punkten wollt, dann haut auf den Kopf. Hier sind als Schwäche drei Sterne angegeben und es ist wirklich wirkungsvoll. Immer dann, wenn wir die Möglichkeit hatten, haben wir den Kopf aus voller Kraft bearbeitet und mit dem Horn oder auch Hammer die Rosa Rathian ordentlich betäubt. Das war dann unsere Chance, ihr richtig viel Schaden zuzufügen.

Wenn euch ein Legiana oder ein anderes Monster in die Quere kommt, dann solltet ihr es entweder ausnutzen und sie aus sicherer Entfernung beim Kämpfen beobachten. Manchmal können sie mehrere Hundert Punkte Schaden austeilen und die können euch richtig zugutekommen.

Aber ihr müsst gut aufpassen, denn diese Kämpfe stehlen euch auch viel Zeit. Wollt ihr sie abbrechen, müsst ihr euch entfernen und in Büschen verstecken. Wartet ab, bis der Kreis um eure Mini-Map weiß wird und schon könnt ihr beobachten, wie das unnötige Monster die Bühne verlässt.

Seid ihr in der Story bei der Rosa Rathian angekommen? Dann bereitet euch auf die nächsten großen Kämpfe vor - mit der folgenden Bilderstrecke.

Bilderstrecke starten
(7 Bilder)

Alles andere verläuft so, wie ihr es schon von Monster Hunter World gewohnt seid. Aufpassen, geduldig sein, ausweichen und/oder blocken und immer auf die Uhr achten. Habt ihr weitere wichtige Tipps, die uns und unseren Lesern helfen, die Rosa Rathian zu besiegen? Hinterlasst sie uns gerne in den Kommentaren.