Die Monster haben es in sich. Keine Angst, ihr könnt es zugeben, denn auch wir beißen uns an manch einem Vieh in Monster Hunter World die Zähne aus. Gut also, wenn man sich Verstärkung holen kann, denn immerhin ist MHW auch ein Multiplayer-Spiel. Wie aber kommt ihr in den Koop-Modus und wann können eure Freunde euch im Spiel unterstützen? Wir haben die Fakten gesammelt und teilen sie mit euch.

Kein Solospieler? Kein Problem! Monster Hunter World lässt euch selbst entscheiden, wann ihr Begleitung dabei haben wollt:

Monster Hunter World - Multiplayer-Trailer41 weitere Videos

Rekapituliert man die vergangenen Monster Hunter-Titel sind der Prolog und das Tutorial verhältnismäßig kurz. Dennoch kommt es einem wie eine halbe Ewigkeit vor, wenn man endlich endlich endlich mit seinen Freunden eine Jagdgruppe gründen will, das Spiel einen aber immer wieder vertröstet und euch stattdessen auf die nächste Quest im Alleingang schickt. Wichtig für den Anfang also:

  • Ihr könnt den Multiplayer erst auskosten, wenn ihr in der Story ausreichend vorangeschritten seid und die Versammlungsstätte freigeschaltet habt. Das bedeutet nicht, dass ihr durch das Tutorial hasten müsst. Glaubt es uns! Wir wollten schnellstmöglich durch und am Ende hat es uns mehr Zeit gekostet als erspart.
  • Auch, wenn ihr noch nicht sicher wisst, ob ihr beim Start des Spiels mit Freunden oder alleine spielen wollt, solltet ihr zu Beginn immer auswählen, online zu spielen. Andernfalls könnt ihr in dieser Session zum Beispiel nicht auf Notsignale reagieren.
  • Enthält eine Quest eine Cut-Scene, könnt ihr diese Sequenz erst spielen, wenn ihr entweder alle schon einmal diese Szene gesehen habt, oder wenn man seine Freunde erst nach der Szene dazuholt.
  • Außerdem könnt ihr nur Quests beitreten, die eurem Jägerrang entsprechen. Ergo könnt ihr keine Freunde, die noch Rang 4 sind auf eine Rang 7-Quest mitnehmen. Andersherum könnt ihr sie aber bei niedrigleveligeren Jagden begleiten.
Im Koop stehen eure Chancen nicht immer besser in Monster Hunter World. Dennoch machen die Multiplayer-Matches unheimlich Spaß!

Freunde einladen, Jagdgruppe gründen und eine Session starten

Ehe ihr auf gemeinsame Jagd gehen könnt, müsst ihr mit euren Freunden eine gemeinsame Jagdgruppe gründen. Diese ist gleichzusetzen mit einem Server, auf dem ihr euch zeitgleich befindet. Gehen wir einmal davon aus, dass ihr die Gruppe gründet, dann müsst ihr wie folgt vorgehen:

  • Stellt sicher, dass ihr euch an einem sicheren Ort befindet, denn auch das Öffnen des Menüs pausiert das Spiel nicht. Am besten eignet sich die Versammlungsstätte, denn hier könnt ihr eure Squad auch verwalten.
  • Öffnet das Menü mit der Options-Taste und zum Reiter Kommunikation. Hier könnt ihr nun Freunde aus eurer PS4- oder Xbox-Freundesliste einladen.
  • Ihr könnt auch eine Online-Quest starten, indem ihr zum Quest-Board geht und dort eine Online-Session startet, inklusive der Optionen, die euch ansprechen (öffentlich oder nicht, 1-4 Spieler, Schwierigkeitsgrad).

In unserem interaktiven Spiel könnt ihr ebenfalls auf die Hilfe von Mitjägern hoffen. Überlebt ihr unsere Jagd? Oder ereilt euch eines der vielen Enden? Findet es heraus!

Bilderstrecke starten
(25 Bilder)

Multiplayer - Welche Möglichkeiten gibt es?

Das Solo- und Multiplayer-Erlebnis in Monster Hunter World soll ein fließendes sein. So sollt ihr ganz situationsabhängig entscheiden können, wann ihr alleine losziehen wollt und wann ihr Hilfe benötigt. Und wenngleich kein Crossplay zwischen PS4 und Xbox One möglich ist, so könnt ihr doch wenigstens inmitten einer Quest entscheiden, dass es sich nun doch mit mehr Leuten besser jagen lässt. Generell bietet der Koop von MHW diese Vorteile:

Packshot zu Monster Hunter WorldMonster Hunter WorldRelease: PS4, Xbox One: 26.1.2018
PC: 4. Quartal 2018
kaufen: Jetzt kaufen:
  • Versammlungsstätte: Seid ihr einer Jagdgruppe beigetreten, findet ihr die Mitglieder, die gerade online sind in Astera in der Versammlungsstätte. Hier könnt ihr Armdrücken als Zeitvertreib machen, bis eine Quest startet, könnt euch per Chat austauschen und mit den neusten Emotes und Gesten rumalbern.
  • Koop-Jagd: Am Quest-Board könnt ihr bei der Annahme einer Quest entscheiden, wie viele Spieler mitkommen und unter welchen Prämissen ihr in die Welt zieht. Auch könnt ihr bereits “ausgeschriebene” Quests sehen und diesen ganz einfach beitreten.
  • Notsignal: Ihr seid alleine auf die Jagd gegangen, merkt aber im Kampf gegen das Monster, dass ihr das alleine nicht schafft? Dann könnt ihr ein Notsignal absenden, auf das Spieler in eurem Squad reagieren und euch zur Hilfe eilen können. Auf ausstehende Notsignale könnt ihr am Quest-Brett reagieren, um anderen Spielern zu helfen.

Wie spielt ihr am liebsten? Alleine oder doch in der Jagdgruppe? Oder wollt ihr lieber fröhlich umherwechseln? Das tolle an MHW ist ja, dass es euch selbst die Wahl lässt und ihr je nach Tagesform entscheiden könnt, wie ihr heute auf die Jagd geht!