Eier, wir brauchen Eier. Beziehungsweise, ihr braucht sie nicht, dafür aber einige NPCs in Monster Hunter World. Und weil ihr ein braver Jäger seid, macht ihr euch natürlich fix auf die Suche nach den Gelegen von Wyvern und Pflanzenfressern, um die Eier zu mopsen und zu liefern. Aber wie bekommt man die Dinger bitte aus den Nestern in sein Inventar ohne, dass man Rührei hat? Wir zeigen euch den Eierlauf…

Poogie könnt ihr leider nicht auf Eiersuche mitnehmen. Dafür findet er eifrig Dinge für euch in Astera. Sofern er euch lieb genug hat…

Monster Hunter World - Legt euch nicht mit Poogie an!39 weitere Videos

Im Laufe von mehreren Nebenaufgaben und vor allem im Interesse, die Kantine weiter auszubauen und mehr Gerichte freizuschalten, werdet ihr häufiger die Aufgabe erhalten, Eier aus Nestern zu stehlen und nach Astera zu transportieren. Klingt nach einem sicheren Ding, oder? Nicht, wenn man in der Neuen Welt unterwegs ist…

Eier finden und ausliefern

Monster Hunter World - Eier liefern: Wyvern und Pflanzenfresser beklauen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuMonster Hunter World
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 53/541/54
Ist die Quest aktiv, leuchten die Nester, in denen ihr die Eier findet auffällig grün.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nehmt ihr eine Eier-Quest an, geht es nicht darum, die jeweiligen Monster zu töten. Stattdessen müsst ihr euch in deren Nester schleichen, die Brutstätten ausfindig machen und ein Ei nach dem anderen entnehmen. Dabei ist wichtig, dass ihr nicht mehrere Eier nehmen könnt, sondern jedes einzeln ins nächste Lager transportieren müsst. Außerdem gibt es noch ein paar Abläufe, die ihr meistern müsst:

  • Sobald euch ein Monster attackiert, lasst ihr leider das Ei fallen und euer Fortschritt ist dahin. Provoziert also keine angriffslustigen Wesen mit eurer Nähe.
  • Während es Kestodons nur mit mündlichem Protest hinnehmen, dass ihr den Nachwuchs klaut, wird ein Rathian ganz schön giftig, wenn ihr an das Nest geht. Nutzt deshalb hier den Ghillie-Mantel, um euch unsichtbar zu machen. Vorsicht: Er hat nur eine begrenzte Nutzungsdauer, weswegen ihr schnell sein müsst!
  • Ihr habt ausreichend Zeit für die Quest, weswegen es sich anbietet, einmal den Rückweg zu planen, ehe ihr das erste Ei mopst. Beachtet dabei, dass ihr nicht jedes Hindernis nehmen könnt, während ihr ein Ei im Arm habt, sodass ihr Umwege und längere Strecken in Kauf nehmen müsst.
  • Im Lager angekommen begeht nicht den Fehler, das Ei einfach fallenzulassen! Dann ist die ganze Arbeit dahin. Geht zur Objekttruhe und drückt - wenn angezeigt - X/A, um das Ei in der Kiste abzulegen.
  • Habt ihr alle Eier geklaut und in die Kiste gepackt, ist die Quest automatisch erfolgreich beendet.
  • Gehen mal ein paar Eier zu Bruch, braucht ihr nicht verzagen, denn ihr werdet immer wieder neue im Nest finden.
Packshot zu Monster Hunter WorldMonster Hunter WorldRelease: PS4, Xbox One: 26.1.2018
PC: 4. Quartal 2018
kaufen: Jetzt kaufen:

Habt ihr genug von Eiern, könnt ihr auf eine andere Suche gehen. Wie wäre es mit den versteckten Kostümen für Poogie?

Bilderstrecke starten
(5 Bilder)

Mit diesen Tipps im Gepäck, werden die Quests definitiv zu keinem Eiertanz und ihr habt ruckzuck die Wünsche des Miausterhaften Kochs erfüllt. Außerdem sind sie mal eine lustige Abwechslung zum Jäger-Alltag. Schließlich kann man nicht jeden Tag einen Drachenältesten erschlagen!