Nein, in diesem Guide werdet ihr nicht erfahren, wie man Bazelgeuse ausspricht. Da sind wir uns auch nicht so sicher. Aber wenn ihr wissen wollt, wie man die Bestie aus Monster Hunter World besiegen kann, seid ihr hier genau richtig. Wir haben alles gesammelt, was ihr über den explosiven Gesellen wissen müsst und zeigen euch, wie ihr euer Timing meistert, damit ihr nicht Opfer seiner Schrapnelle werdet.

Vergesst nicht, auch euren Palico gut auszurüsten:

Monster Hunter World - Fundorte aller Palico-Gadgets43 weitere Videos

Erst, wenn ihr den Story-Modus durch habt und in die High-Rank-Gefilde getaucht seid, kommt der Detonationsexperte ins Spiel. Der Bazelgeuse ist in keinem Gebiet so richtig Zuhause. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass ihr quasi in jeder Region über ihn stolpern könnt. Egal, ob im Korallenhochland, Uralten Wald, der Wildturm-Ödnis oder dem Tal der Verwesung - dieses Monster kann überall spawnen. Selbst in der Heimat der Ältesten kann euch der Kampf-Wyvern überraschen.

Wasser macht dem Bazelgeuse in MHW wenig aus.

Bazelgeuse: Die Vorbereitung

Da es euch jederzeit passieren kann, dass ihr dem Bazelgeuse begegnet, habt ihr selten den Luxus euch entsprechend vorzubereiten. Falls doch, solltet ihr aber auf die folgenden Dinge achten:

  • Schmeißt euch in eine feuer- und explosionsfeste Rüstung, denn die Angriffe des Bazelgeuse sind nicht ohne.
  • Auch wenn man glauben mag, dass die Schwäche des Wyvern Wasser ist, seid ihr mit Donner am besten bedient. Egal, ob ihr nun eine entsprechende Waffe parat habt, oder ein paar Fassbomben. Vor allem der Hammer hat uns hier gut durchgebracht.
  • Erspäht ihr einen Bazelgeuse, markiert ihn und zieht euch dann noch einmal ins Lager zurück, um in der dortigen Kantine eine passende Mahlzeit zu euch zu nehmen.
  • Scheut euch nicht, durch ein Not-Signal Verstärkung dazuzuholen. Hat der Bazelgeuse mehrere Ziele, habt ihr mehr Möglichkeiten, an ihn heranzukommen.

Bazelgeuse besiegen

Ebenso wie der Diablos oder der Anjanath ist auch dieses High-Rank-Monster ein aggressiver Geselle, sodass es wenig braucht, damit der Kampf startet. Selbst, wenn ihr ihn schlafend überrascht, habt ihr selten genug Zeit, eine Fassbombe zu platzieren, ehe er wütend aufwacht. Beginnt der Kampf dann einmal richtig, hat der Bazelgeuse ein paar miese Taktiken:

  • Ihr werdet vermutlich versuchen, euch viel unter dem Bazelgeuse aufzuhalten. Das erschwert er euch, indem er regelmäßig ein paar Schuppen fallen lässt, die nach ein paar Sekunden explodieren. Bemerkt ihr das also, sucht fix das Weite.
  • Erhebt sich das Monster in die Luft, zieht er schon bald ein paar Kreise und lässt Schuppen-Bomben fallen, denen ihr ausweichen solltet!
  • Wie ein waschechter Feuerdrache, speit der Bazelgeuse gelegentlich auch Feuer. Dabei wechselt er aber nur bedingt die Richtung, sodass ihr während seines Angriffs gut ausweichen und ihn an den Beinen treffen könnt.
  • Leuchten die Schuppen an seinem Körper auf, wisst ihr, dass sie bei Aufprall sofort explodieren. Dementsprechend solltet ihr schon vorher auf Abstand gehen und warten, bis er sein Kontingent aufgebraucht hat.
  • Versucht, ihm schnellstmöglich den Schwanz abzuschlagen, damit er ein Bombenlager weniger hat.
  • Mit Gift-, Schlaf- und Lähmung könnt ihr auch noch gut etwas reißen, also schaut euch nebenher eure Umgebung an, wenn ihr nichts Passendes in eurem Inventar habt und euer Palico auch nicht entsprechend ausgerüstet ist.
  • Begebt ihr euch vor den Bazelgeuse, kann es passieren, dass er Kopf und Schulter in den Boden rammt und euch umrennt. Versucht also seine größte Schwachstelle - den Kopf - von der Seite oder von unten zu erwischen.
  • Wollt ihr auf die Flügel gehen, setzt vor allem Geschossmunition ein, da diese den höchsten Schaden an den Flügeln verursacht.
Packshot zu Monster Hunter WorldMonster Hunter WorldRelease: PS4, Xbox One: 26.1.2018
PC: 4. Quartal 2018
kaufen: Jetzt kaufen:

Wie bei einem High-Rank-Monster zu erwarten, wird der Kampf natürlich kein Ponyritt und vor allem, wenn ihr unvorbereitet über den Bazelgeuse stolpert, kann er euch zum Verhängnis werden. Sucht ihr ihn hingegen, könnt ihr auch versuchen, andere große Monster anzugreifen. Der Bazelgeuse schaltet sich nämlich gerne als Mediator ein und mischt ordentlich mit.