Wenn ihr glaubt, bei Monster Hunter World alles freigeschaltet zu haben, dann liegt ihr meistens falsch. Die Augmentation ist ein Feature, das euch im Endgame zur Verfügung steht und das ihr auch sehr spät freischaltet. Doch worum handelt es sich bei der Augmentation und wie augmentiert man was? Alles Wichtige, was ihr zu diesem Thema wissen müsst, erfahrt ihr nachfolgend.

Monster Hunter World - Trailer: Monster jagen auf dem PC43 weitere Videos

Erst, wenn ihr die Hauptgeschichte von Monster Hunter World durchgespielt habt, schaltet ihr die Augmentation frei. Dazu müsst ihr – SPOILER! SPOILER! SPOILER! – Xeno'jiiva besiegen. Dann müsst ihr euch noch Stromsteine besorgen (welche Arten es gibt und wie ihr sie bekommt, lest ihr, wenn ihr dem Link folgt) und schon könnt ihr eure Waffen und Rüstungen augmentieren. Doch fangen wir am Anfang an…

Es dauert eine Weile, bis ihr bei Monster Hunter World Augmentationen freischaltet. Doch dann...

Was ist die Augmentation?

Kurz zusammengefasst, erlaubt euch die Augmentation eure Ausrüstung über das hinaus zu buffen, was eigentlich möglich ist. Ein richtiger Endgame-Content halt, denn ohne das Augmentieren werdet ihr gegen die Monster, die euch dann erwarten, kein Licht sehen. So könnt ihr folgendes tun:

  • Eure Rüstung verfügt über ein Maximum an Verbesserungspotential, das sich zwar im Laufe der Story von Monster Hunter World immer weiter erhöht, am Ende jedoch irgendwann an einem Punkt ankommt, an dem ihr einfach keine Rüstkugeln mehr einsetzen könnt. Hier kommt dann die Augmentation ins Spiel, die ebendieses Limit erweitert.
  • Bei Waffen verhält es sich ein wenig anders. Durch das Augmentieren könnt ihr eure Klingen, Schuss- und Hiebwaffen mit diversen Buffs erweitern. Auf diese Weise könnt ihr euch noch besser auf einzelne Situationen vorbereiten.
  • Nutzt ihr hier die Augmentation, so könnt ihr den Angriff, die Verteidigung oder die Affinität erhöhen sowie einen zusätzlichen Slot für Dekorationen oder einfach zusätzliche Gesundheitswiederherstellung einbauen. Wie viele Augmentations-Slots euch zur Verfügung stehen, hängt von der Seltenheitsstufe eurer Kampfwerkzeuge ab. Kombinieren der Buffs ist aber generell möglich.
  • Zu beachten dabei bleibt, dass lediglich die Kampfwerkzeuge augmentiert werden können, die eine Seltenheitsstufe von mindestens 6 besitzen. Das hängt davon ab, ob ihr das Ende ihres Skill-Baumes erreicht habt.
...dann könnt ihr eure Ausrüstung auf ein ganz neues Level bringen.

Augmentation freischalten

Habt ihr die Story beendet, dann wird euer Jägerrang praktisch freigegeben und ihr könnt ihn mit allen anderen Quests erhöhen. Zumindest bis zu einem bestimmten Punkt. Darüber lest ihr mehr, wenn ihr dem Link folgt. Damit schaltet ihr auch die Augmentation frei, doch ab wann ist sie für euch so richtig nützlich? Schließlich hat die Verschmelzita auch mit ihrem Nutzen auf sich warten lassen, also Geduld.

Sobald ihr Rang 29 erreicht habt, schaltet ihr die Quest „Beyond the Blasting Scales“ (engl.), bei der ihr zwei gehärtete Bazelgeuse erjagen müsst. Schließt diese Mission ab und ihr könnt bis Rang 49 fröhlich weiterleveln. An diesem Punkt müsst ihr dann die Quest „Thunderous Rumble in the Highlands“ (engl.) abschließen, bei der ihr einen gehärteten Kirin besiegen müsst und damit den Jägerrang endgültig freischalten könnt. Zwischendurch müsst ihr einen Krieger- oder einen Helden-Stromstein finden, wodurch ihr die Augmentation endgültig freischaltet.

Nun, liebe Jäger, seid ihr an dem Punkt angekommen, an dem das Augmentieren richtig Spaß macht, denn ab jetzt bekommt ihr die Steinchen, die ihr für die beste Ausrüstung benötigt. Doch schaut euch das Feature vorher schon an und testet es. Es ist ja nicht so, als sei es bis dahin überhaupt nicht nützlich.

Wollt ihr euch nochmal einen Überblick über mögliche Ausrüstung verschaffen? Hier ein paar Beispielbilder:

Bilderstrecke starten
(56 Bilder)

Wie augmentiert man seine Ausrüstung?

Der erste Schritt führt euch zur Schmiede, denn hier findet ihr die Option ‚Ausrüstung augmentieren‘. Damit ihr diese überhaupt angezeigt bekommt, müsst ihr zunächst einen Stromstein finden und auch da gibt es Unterschiede. Wie ihr sie bekommt, zeigen wir euch in einem weiteren Guide.

Euch wird dann eure komplette Ausrüstung angezeigt und die Items, die ihr nicht augmentieren könnt, werden dunkel dargestellt. Alles, was leuchtet, kann augmentiert werden. Wählt das Teil, das ihr verbessern wollt und dann findet ihr eure Möglichkeiten in der Augmentationsliste. Bei ‚Benötigte Materialien‘ seht ihr, dass ihr mehr als ein paar Steinchen brauchen werdet. Zum Beispiel benötigt ihr auch Edelsteine.

Für die Augmentationen braucht ihr viel Geduld, denn die Beschaffung von Materialien dauert gefühlt ewig.

Augmentiert ihr eure Rüstung, dann müsst ihr immer noch auf ‚Rüstung verbessern‘ klicken und weiterhin fleißig eure Rüstkugeln einsetzen. Ihr seht, das Farmen der Kügelchen bleibt einfach nicht aus. Bei Waffen reicht es aus, sie einfach zu augmentieren.

Das Problem bei diesem Vorgang ist aber vielmehr die Materialbeschaffung als alles andere, weshalb wir euch hoffentlich beruhigen konnten, denn ab ca. Rang 50 wird alles etwas einfacher. Dafür benötigt ihr einfach nur viel, wirklich viel, sehr viel Zeit.