Wer braucht schon Affinität, wenn der Schadenswert hoch genug ist? Ihr. Ihr braucht die Affinität, denn der Wert kann in Monster Hunter World entscheidend sein. Was aber hat es mit den seltsamen Prozentangaben auf sich und was bringt einem der Wert? Wir haben die Mathematik dahinter aufgedeckt, helfen euch, die Affinität zu verstehen und verraten euch zudem noch, wie ihr sie steigern könnt.

Ihr seid nur so gut wie euer Gewehr… oder euer Hammer… oder eure Glefe…

Monster Hunter World - Vorstellung der Waffen41 weitere Videos

Wir können es nicht oft genug betonen: In Monster Hunter World seid ihr eure Ausrüstung! Das bedeutet, ihr steigert eure Chancen im Kampf lediglich mit vernünftiger Rüstung und einer guten Waffe. Der erste Blick geht hierbei natürlich immer auf den Schadenswert. Doch was hat es eigentlich mit dieser ominösen Prozentzahl auf sich, die als Affinität beschrieben wird?

Was ist der Affinität-Wert?

Grundlegend bedeutet die Affinität nichts weiter, als die Chance, kritische Treffer auszuteilen. Ein kritischer Treffer hat natürlich erhöhte Schadenswerte und lässt die Monster schnell klein aussehen, damit ihr sie fixer erjagen oder fangen könnt. In MHW bedeutet ein kritischer Treffer immer 125% des grundlegenden Schadens.

Beim Schmied in MHW könnt ihr die aktuelle Affinität einsehen und diese gegebenenfalls erhöhen.

Noch nicht genug Zahlen? Kein Problem: Hat eine Waffe eine Affinität von 20%, bedeutet das, dass sie theoretisch bei jedem 5. Schlag einen kritischen Treffer landet. Nun gibt es aber auch negative Affinitäten. Hier wiederum heißt das nicht, dass ihr gar keine kritischen Treffer landet. Stattdessen ist die Chance erhöht negative Treffer, also Schaden mit nur 75% der Wirkung zu landen.

Im Endeffekt müsst ihr also abwägen, ob Affinität oder Gesamtschaden mehr Einfluss haben und nach diesen Kriterien eure Waffe auswählen. Nicht immer gewinnt nämlich die Waffe mit dem höchsten Schadenswert.

Noch für keine Waffe entschieden? Wir haben die Vor- und Nachteile aller Stücke ausprobiert:

Bilderstrecke starten
(14 Bilder)

Affinität steigern: So erhöht ihr den Wert

Jetzt, wo uns allen klar ist, wie wichtig die Affinität ist, wollen wir natürlich auch wissen, wie wir den Wert positiv beeinflussen können. Dabei gibt es eine sehr begrenzte Möglichkeit, solange ihr euch noch am Anfang des Spiels befindet und einen etwas ausgefeilteren Weg, der aber erst im Endgame verfügbar ist:

  • Anfangs könnt ihr den Affinität-Wert lediglich durch das Neuschmieden oder Verbessern eurer Ausrüstung beeinflussen. Ehe ihr die Verbesserung anbringt, seht ihr stets, wie sich die Werte folglich verändern. Vorsicht, bei manchen Schießeisen ändert sich die Affinität nie, egal wie viele Ressourcen ihr investiert.
  • Später im Spiel, wenn ihr bei den Hochrang-Aktivitäten angekommen seid, habt ihr noch die Möglichkeit, Fähigkeiten einzusetzen, die die Ausrüstung beeinflussen.
Packshot zu Monster Hunter WorldMonster Hunter WorldRelease: PS4, Xbox One: 26.1.2018
PC: 4. Quartal 2018
kaufen: Jetzt kaufen:

Insgesamt gibt es sechs Fähigkeiten, die die Affinität positiv verstärken. Nebenbei boosten sie aber auch noch andere Werte von eurem Jäger:

  • Affinitätsschlittern: Nach dem Schlittern (beispielsweise von einem Abhang hinunter) ist euer Affinität-Wert kurzzeitig erhöht.
  • Agitator: Werden große Monster wütend, werden euer Schaden und die Affinität erhöht.
  • Angriffsboost: Schaden und Affinität sind dauerhaft erhöht.
  • Kritisches Auge: Erhöht die Affinität.
  • Kritisches Ziehen: Bei Ziehen-Angriffen wird die Affinität erhöht.
  • Maximale Kraft: Die Affinität ist erhöht, wenn ihr maximale Ausdauer habt.

Angriffsboost und Kritisches Auge sind hierbei die einzigen Fähigkeiten, die einen dauerhaften Effekt auf eure Affinität haben. Beachtet dies, wenn ihr eure Ausrüstung verbessert und anpasst.