Monster Hunter World ist jetzt schon ein heißer Aspirant auf den Game of the Year-Award, wird der neueste Ableger vielleicht gar der beste Teil der Reihe werden. Auf der Spielemesse Tokyo Games Show (TGS) wurde nun angekündigt, dass Monster Hunter World weltweit am 26. Januar 2018 erscheinen wird - zumindest für die PS4. Außerdem wurden zahlreiche neue Monster und andere Features vorgestellt. Hier kommt unser Überblick.

Wer den neuen Trailer sich einmal selbst anschauen möchte, kann dies hier tun:

Monster Hunter World - Tokyo Game Show - Trailer18 weitere Videos

Die neuen Monster

Einmal Gojira mit einer Packung Magma bitte

Der erste neue Widersacher, der einen spektakulären ersten Auftritt hingelegt hat, ist eine Art Godzilla-ähnliches Monster: Turmhoch wird er sein, zudem hat der Dinosaurier eine dicke schwarze Panzerung und es sind Spuren von Magma zu erkennen. Möglicherweise also vom Element Feuer? „Monster Hunter“-Fans der ersten Stunde fühlen sich möglicherweise an Kogath erinnert, der einer der finalen Bosse aus dem ersten Monster Hunter war und Godzilla ebenfalls stark ähnelte.

Monster Hunter World - Alle neuen Monster, Fähigkeiten und das Releasedatum im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 17/261/26
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Blau wie eine Eidechse

Als nächstes wurde eine Art gigantischer blauer Leguan enthüllt, der extrem flink von Baum zu Baum hechten und Attacken mit seinem Schwanz ausführen könnte. Ansonsten gab es allerdings nicht allzu viel zu sehen, Elementschaden wird dieser Kandidat wahrscheinlich nicht verteilen. Vermutlich ein recht früher Boss im Spiel.

Monster Hunter World - Alle neuen Monster, Fähigkeiten und das Releasedatum im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 17/261/26
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Flink wie eine Fledermaus

Interessanter ist da schon eher dieser großohrige Kandidat: Diese gut gepolsterte, riesige Fledermaus wird euch besonders viel aus der Luft bekämpfen und hat den ersten Bildern nach zu urteilen ein paar Ultraschall-Attacken in petto. Hoffentlich vergesst ihr nicht, eure Ohrenstöpsel einzupacken!

Monster Hunter World - Alle neuen Monster, Fähigkeiten und das Releasedatum im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 17/261/26
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Gift-Chameleon

Dieses garstige Ungetier konnten wir schon in vorigen Trailern erspähen, jetzt wurde aber die Gift-Attacke des Monsters vorgestellt. Zusätzlich dazu lässt es Pfützen entstehen, die euch wahrscheinlich lähmen oder zumindest verlangsamen werden, damit es euch mühelos mit seiner Zunge attackieren kann.

Monster Hunter World - Alle neuen Monster, Fähigkeiten und das Releasedatum im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden9 Bilder
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Monster Hunter setzt Elektroschock ein

Ein weiterer Kandidat für einen recht frühen Bosskampf ist dieser Vertreter: Dieser blaue Dino wirkt wie eine Weiterentwicklung von kleineren Mobs, hat dafür aber auch wichtige Klappen an seinem Kopf, mit denen er einen Blitz-Angriff ausführen kann. Schaut ihr in das grelle Licht, vergeht euch für kurze Zeit die Sicht. Vorsicht! (Entschuldigt bitte diesen Kalauer)

Monster Hunter World - Alle neuen Monster, Fähigkeiten und das Releasedatum im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 17/261/26
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ist es ein Drache? Eine Motte? Ein Flugzeug?

Sehr plüschig ist auch der innere Korpus dieses neuen Angreifers, möglicherweise könnten diese Pollen einen Statuseffekt auf euch ausüben, wenn ihr nicht aufpasst. Interessant sind hierbei auch die vier Flügel. Auch gegen diesen Kandidaten wird das Spiel mit der Luft ein wichtiges.

Monster Hunter World - Alle neuen Monster, Fähigkeiten und das Releasedatum im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 17/261/26
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Diablos oder doch ein neues Monster?

Was erst wie eine hübschere Version des Franchise-Lieblings Diablos ausschaut, ist offenbar ein komplett neues Monster. Denn: Dieser Gigant verfügt über Flügel, die nicht an seine Arme gebunden sind, kann mit seinen mächtigen Krallen also relativ frei angreifen. Auch drehen sich die Hörner nicht wie bei Diablos nach vorne hin, sondern spreizen sich zur Seite. Allgemein wirkt das hornige Riesenvieh deutlich imposanter als Diablos, der sich ja gerne mal im Sand verbuddelt.

Monster Hunter World - Alle neuen Monster, Fähigkeiten und das Releasedatum im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 17/261/26
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die neuen Features

Das war’s erstmal mit den neuen Monstern, aber es wurden auch einige neue Features vorgestellt. Die stellen wir euch jetzt vor!

Monster-Jäger, flieg und sieg!

Offenbar könnt ihr, wenn das jeweilige Gebiet es erlaubt, von Plattform zu Plattform fliegen. Na ja, “fliegen” ist nicht ganz richtig, eher gleiten: Indem ihr den Aufwind eines Luftstroms nutzt, schwebt ihr mithilfe eines Capes zur am nächsten gelegenen Plattform. Ob sich das in den Kämpfen groß bemerkbar machen wird, gerade gegen Monster die viel aus der Luft heraus agieren, bleibt abzusehen.

Monster Hunter World - Alle neuen Monster, Fähigkeiten und das Releasedatum im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden9 Bilder
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ein Flammenei? Ist das hier Digimon?

Außerdem war ein riesiger Haufen an von Magma durchtränkten Steinen ein wichtiges Element für die Jäger aus Monster Hunter World.

Monster Hunter World - Alle neuen Monster, Fähigkeiten und das Releasedatum im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 17/261/26
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wahrscheinlich sind diese entweder ein Hinweis auf den Verbleib des Godzilla-ähnlichen Monsters, möglicherweise stellen sie auch einen Teil seines Körpers dar, der aus der Erde ragt. In jedem Fall wird das Monster so groß sein, dass auch die guten alten Harpunen, die bereits aus vorigen Teilen bekannt sind, zum Einsatz kommen werden.