Capcoms Monster Hunter Serie ist nicht gerade dadurch bekannt, Einsteigern unter die Arme zu greifen. Wer im Spiel vorankommen will, der muss schon wissen was er tut, das bestätigt auch Christian Svensson von Capcom Amerika. Deshalb hat man für den Wii-Ableger Monster Hunter Tri auch etwas am Schwierigkeitsgrad geschraubt.

Monster Hunter Tri - Leichter als bisherige Spiele

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/12Bild 18/291/29
Die Monster erfordern spezielle Taktiken
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

„Monster Hunter ist eine Serie, die sehr schwierig zu erlernen ist. Es verzeiht keine Fehler und ist äußerst komplex. Der Einstieg in Tri ist etwas einfacher. Es besitzt eine flachere Lernkuve als jedes andere der Monster Hunter Spiele. Das heißt aber nicht, dass es jetzt kein Können mehr erfordert, es ist nur zugänglicher geworden.“

Das Spiel, welches bei den Japanern hoch im Kurs steht, soll auch bei der westlichen Kundschaft gut ankommen. Deshalb wird es in Amerika und Europa auch eine Marketing-Kampagne bekommen. Die soll für einen Wii-Titel eines Third-Party-Publishers äußerst groß ausfallen. Es handle sich schließlich auch um ein Hardcore-Spiel, welche auf der Wii oft mit Problemen zu kämpfen haben.

Nintendo hat bereits angekündigt, dass der Online-Modus des Spiels komplett kostenlos sein wird. Das sollte den Anreiz zum Kauf noch zusätzlich erhöhen. Erscheinen wird es in Deutschland am 23. April.

Monster Hunter Tri ist für Wii erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.