Quasi seit der Ankündigung der PlayStation Vita rufen die Fans nach einem neuen Monster Hunter für den Handheld. Alles, was Capcom dazu bislang sagen konnte, war: "Wir haben aktuell keine Pläne für ein Monster Hunter auf der PS Vita." Nun hat sich der Konzern doch ein Herz genommen und einen Ableger angekündigt. Nur ist es vielleicht nicht ganz das, was sich die Spieler erhofft hatten: Es handelt sich nämlich lediglich um eine Portierung von Monster Hunter Frontier G, einem Free-to-Play-Spin-Off, das zudem eine permanente Internet-Verbindung voraussetzt und für viele als einer der schlechtesten Teile der Serie gilt.

Monster Hunter Frontier G - Die Serie kommt endlich auf die PS Vita, aber ...

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 1/71/7
Das hätten die PS-Vita-Besitzer wohl auch gerne, doch Monster Hunter 4 bleibt weiterhin 3DS-exklusiv.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bislang ist das Spiel ohnehin nur für den japanischen Markt angekündigt und dort schon auf gefühlt jeder Plattform erschienen bzw. wird dafür erscheinen. Die Versionen für PC und Xbox 360 sind schon seit 2007 erhältlich, Umsetzungen für PlayStation 3 und Wii U werden Ende dieses Jahres folgen und die PS Vita wird dann Anfang 2014 bedient. Immerhin wartet der Port dann mit Cross-Platform-Play für vier Spieler mit der PS3 und Cross-Save auf. Ob das allerdings genug ist oder ob die Fans nicht lieber zu Monster Hunter 4 auf dem Nintendo 3DS greifen, ist hier wohl die Frage.

Jener vierte große Teil der Hauptreihe bricht in Japan zur Zeit alle Rekorde und hat sich bereits nach wenigen Tagen mehr als zwei Millionen Mal verkauft. Für Europa ist es allerdings leider noch nicht mal angekündigt.

Monster Hunter Frontier G erscheint demnächst für PS3 & Wii U. Jetzt bei Amazon vorbestellen.