Im Vergleich zum Vorgänger wurde die Waffenauswahl in Monster Hunter 3 Ultimate mal eben von 6 auf zwölf verdoppelt und auch die bereits bestehenden Arten wurden noch einmal um neue Modelle erweitert. Doch auch unter dieser immensen Auswahl findet ihr nicht die eierlegende Wollmichsau. Jede Klinge hat ihre ganz eigenen Stärken und Schwächen, kann in den richtigen Händen aber zur todbringenden Waffe werden.

Ganz leicht ist der richtige Umgang jedoch nicht. Je nach Waffe müsst ihr euren Stil grundlegend anpassen: Während jeder einzelne Angriff mit einem Großschwert aufgrund der Trägheit gut überlegt und abgepasst sein sollte, könnt ihr mit Doppelschwertern blitzschnell agieren, teilt im Umkehrschluss aber deutlich weniger Schaden aus. Beschränkt euch deshalb auf zwei, maximal drei unterschiedliche Arten, deren Umgang ihr euch im Spielverlauf aneignet, um für jeden Gegnertyp die passende Antwort parat zu haben.

Nachfolgend erfahrt ihr die Vor- und Nachteile aller verfügbaren Waffen in einer kurzem Zusammenfassung.

Monster Hunter 3 Ultimate - Guide12 weitere Videos

Großschwert

Die stärkste Waffe im gesamten Spiel. Keine andere Klinge kann mit der gewaltigen Macht dieses kolossalen Schwertes mithalten. Allerdings bereitet das hohe Gewicht eurem Jäger sichtbar Probleme; das Ausholen zum Schlag dauert eine ganze Weile und lässt euch deckungslos dastehen. Ein weiteres Problem: Schnelle Gegner können mit dieser Klinge nur schwer aufs Korn genommen werden, da sie mitunter längst ihre Position gewechselt haben, bis die Klinge an der Stelle einschlägt, an der sie eben noch standen. Das hohe Gewicht benötigt zudem viel Ausdauer.

Dafür erlaubt das Großschwert das Blocken gegnerischer Angriffe. In Kombination mit Talismanen, die eure Autoblock-Fähigkeit erhöhen, ist dadurch eine gute Defensive gewährleistet. Der Schärfegrad dieser Klingen ist im unteren Mittelfeld anzusiedeln. Einzelne Schläge können zudem aufgeladen werden, wodurch sie enormen Schaden anrichten.

Langschwerter

Der vielleicht beste Kompromiss aus Agilität und Stärke. Die Beweglichkeit mit dieser Klinge befindet sich im oberen Mittelfeld und ist in etwa mit dem Hammer vergleichbar. Auch das Ausweichen gegnerischer Attacken ist mit gezücktem Schwert problemlos möglich. Das ist jedoch auch bitter nötig, da es die schmale Klinge nicht erlaubt, Angriffe zu blocken. Dafür lassen sich schnelle Angriffe zu enorm langen Kombos verbinden (das richtige Timing vorausgesetzt), die ordentlich Schaden anrichten.

Eine Besonderheit der Langschwerter ist die sogenannte Fähigkeit Elanklinge. Wurde die entsprechende Leiste durch normale Angriffe gefüllt, wird die Elankombo verfügbar, wodurch die Angriffskraft mit dem letzten Schwertstreich enorm steigt. Die von weiß, zu gelb und schließlich zu rot wechselnde Farbe symbolisiert den Aufladestatus der Klinge, der jedoch auch schnell wieder sinkt, wenn keine Attacke ausgeführt wird.

Monster Hunter 3 Ultimate - Guide: Kampfhinweise, Waffen, Monsterübersicht, Gebiete, Quests, Tipps und Tricks

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 38/481/48
Ein Langschwert in seiner ganzen Pracht. Der Name der Klinge ist offenbar berechtigt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Schild und Schwert

Die geringe Angriffsstärke dieser Kombination wird durch viele einzigartige Vorteile wieder wettgemacht, die in dieser Form keine andere Waffe bietet. Schild und Schwert sind beispielsweise die einzige Ausrüstung, die es Jägern erlaubt, Objekte mit gezogener Waffe zu nutzen. Auch bei gezogenem Schwert bewegt sich der eigene Charakter mit nahezu identischer Geschwindigkeit weiter, was eine enorme Agilität ermöglicht, die sich auch in der Offensive auszahlt. Mit dem nötigen Geschick können Monster in einem ständigen Wechsel aus Angriff und blitzschnellem Ausweichmanöver in die Mangel genommen werden. Zudem ist die Verbesserung von Schild und Schwert beim Schmied vergleichsweise kostengünstig und rohstoffschonend.

In der Defensive sind die Möglichkeiten jedoch stark begrenzt. Zwar sind Blocks mit dem Schild möglich, aufgrund der schwachen Haltbarkeit des Utensils aber keinesfalls zu empfehlen, zumal sie eine Menge Ausdauer kosten. Dafür richten Attacken mit dem Schild Betäubungsschaden an.

Packshot zu Monster Hunter 3 UltimateMonster Hunter 3 UltimateErschienen für 3DS und Wii U kaufen: Jetzt kaufen:

Doppelschwerter

Die vielleicht schnellste Waffe im Spiel. Doppelschwerter ermöglichen pfeilschnelle Angriffsketten, die jedoch nur wenig Schaden anrichten und aufgrund der stark begrenzten Reichweite lediglich im Nahkampf möglich sind. Außerdem nutzten sich die Klingen enorm schnell ab, weshalb sich stets einige Wetzsteine in eurem Gepäck befinden sollten. Die Fähigkeit Scharfschwert ist ebenfalls sehr nützlich.

Großer Vorteil dieser Waffe ist neben der enormen Geschwindigkeit die Möglichkeit, zwei verschiedene Elemente als Attribut zu nutzen. Zudem ermöglicht die Spezialfähigkeit Dämonisierung eine kurzfristige Verbesserung der Waffe, die sich in erhöhtem Schaden, dem Angriff Dämonentanz und der immensen Schärfe, die jegliche Abpraller von Monsterpanzern verhindert, niederschlägt.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: