Der größte Unterschied zwischen der 3DS- und Wii-U-Version von Monster Hunter 3 Ultimate ist neben der Grafik die fehlende Online-Unterstützung auf dem Handheld. Es gäbe nach Angaben von Capcoms Yuri Araujo auch keine Pläne, ein solches Feature noch einzubauen. Da bleibt nur das Spielen in lokaler Runde.

Monster Hunter 3 Ultimate - 3DS-Version ohne Online-Unterstützung

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuMonster Hunter 3 Ultimate
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 40/411/41
Monster Hunter 3 Ultimate ist eine erweiterte Version von Monster Hunter Tri für die Wii
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nähere Infos zur Konsolenfassung gab es unterdessen von Senior Vice President Christian Svensson. Für den Online-Multiplayer wird man Nintendos Server über das Nintendo Network verwenden. Allerdings gibt es noch keine näheren Informationen, wie diese aufgebaut sind. Deshalb ist momentan unklar, ob es regionalspezifische Server geben wird und ob man sich mit Spielern aus aller Welt verbinden kann.

Bis zum Launch bleiben aber noch rund sechs Monate (Monster Hunter 3 Ultimate erscheint im März 2013) und bis dahin wird man mit Sicherheit alle wichtigen Fragen beantworten können, versichert Svensson.

Fest steht bereits, dass zu einem späteren Zeitpunkt die Server von Monster Hunter Tri, welche von KDDI in Japan betrieben werden, abgeschaltet werden. Noch steht kein Termin fest, man werde aber weit im Voraus eine entsprechende Ankündigung machen. Svensson drängte darauf, die Server so lange online zu lassen, bis ein passender Alternativtitel für die Spieler angeboten werden konnte.

Monster Hunter 3 Ultimate ist für 3DS und Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.