Trotz der jüngsten wirtschaftlichen Erfolge werden Onlinewelten und deren Bewohner von der Allgemeinheit oftmals noch immer belächelt. Kein Wunder - immerhin zählen virtuelle Leistungen für Außenstehende wenig, da sie real keine Wirkung entfalten und nie wirklich geschehen sind - mit Ausnahme allerdings von Everquest 2.

In Kooperation mit Sony Online Entertainment bekam jetzt eine Gruppe von Wissenschaftlern die kompletten Server-Logs übermittelt. Alles, was sich dort auf den Servern je abgespielt hat, wird nun ausgewertet - im Dienste der Wissenschaft. Insebesondere geht es den Wissenschaftlern darum, das Sammelverhalten der Spieler innerhalb eines MMOGs zu analysieren, um ein Modell für die wirkliche Welt zu entwickeln.

Beinahe 60 Terrabyte umfasst das Datenpaket - enthalten sind vier Jahre virtuelle Geschichte, geschrieben von mehr als 400.000 Spielern. Wir sind gespannt auf die ersten Ergebnisse.