Eigentlich dreht sich bei der Amerikanische Gesellschaft für Training und Entwicklung (ASTD) alles um Bildung, Disziplin, Karriere und Erfolg. Mit Slogans wie "Lerne schnell. Arbeite organisiert. Erziele Resultate" oder "Durch außerordentliche Lern- und Leistungsbereitschaft erschaffen wir eine Welt, die besser funktioniert." gehört die Gesellschaft nicht gerade zu den bevorzugten Anlaufstellen für Gamer.

MMOG - Die virtuelle Karriere - eine harte Schule fürs Leben?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 20/221/22
Wer 500 Mann koordiniert und eine Burg in Lineage 2 gegen 1000 Angreifer verteidigt, der sollte eigentlich ein Unternehmen leiten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dabei gibt es gewisse Gemeinsamkeiten - insbesondere bei den Freunden von massiven Onlinespielen. Denn wie die ASTD jetzt in einem Artikel enthüllt, gleichen einige Vorgänge beim Aufbau eines Teams im MMOG durchaus jenen im Alltag eines Unternehmens.

Spieler würden durch die Bewältigung von Herausforderungen dazu ermuntert, sich im Spiel weiter zu entwickeln, nur um sich noch schwierigeren Herausforderungen zu stellen. Dafür lernten die Spieler, wie man mit Personal haushaltet und die unterschiedlichen Talente im Team gewinnbringend einsetzt. Sogar optionale Effizienzauswertungen würden in solchen Spielen durchgeführt, so der Artikel.

MMOG - Die virtuelle Karriere - eine harte Schule fürs Leben?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 20/221/22
Zockerparadies statt Arbeitsamt - werden hier die künftigen Führungskräfte rekrutiert?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Und vielleicht kommt doch noch eines Tages die Zeit, in der man seine Leistungen als Gildenchef auflistet und mit in die Bewerbungsmappe packt. Denn möglicherweise liest der Personalchef ja regelmäßig die Publikationen der ASTD.