Im ersten Teil unserer kompakten MMOG-Übersicht sind wir bereits auf einige kommende Highlights wie Warhammer Online, Age of Conan und Guild Wars 2 eingegangen. Doch die Liste, der von vielen Fans mit Spannung erwarteten Massively Multiplayer Online Games - ist noch lange nicht abgehandelt. Im zweiten Teil unseres Specials, begeben wir uns unter anderem in die Weiten des Star Trek-Universums, erklimmen den Turm der Ewigkeit und blättern in den Chroniken von Spellborn.

Diesen Artikel gibt es auch als Podcast - hier klicken!

Gods & Heroes: Rome Rising
Schon seit Längerem befindet sich Gods & Heroes: Rome Rising bei Perpetual Entertainment in Produktion und soll noch in diesem Sommer auf den Markt kommen. Dieser Titel will euch auf eine Reise in das antike Rom entführen, wo ihr in die Rolle von Legionären schlüpft, die ganze Trupps eigener NPC-Soldaten trainieren und befehligen können. Ihr werdet dabei nicht nur eigene Formationen und Taktiken einstudieren, sondern auch einzigartige, zusammenhänge Kampf-Kombos mit mächtigen Finishing-Moves erlernen und ausführen können, wie man sie bisher in Online-Rollenspielen noch nicht gesehen hat.

MMOG - Die große MMO-Vorschau geht in die zweite Runde: Noch mehr Spaß für Online-Fans.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 21/271/27
Götter spielen eine große Rolle in Rome Rising
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Story wird dabei nicht nur die Verteidigung des Römischen Reich oder den Schutz der Bürger umfassen, auch die Konfrontation mit mythischen Gestalten wie Zerberus oder Medusa gehören zu den zentralen Themen. Eure göttlichen Kräfte können setzt ihr dabei nicht nur gegen computergesteuerte Wesen ein, auch PvP-Inhalte sind vorgesehen. Derzeit läuft die geschlossene Beta-Phase, für die man sich immer noch anmelden kann.

Mehr zu Gods & Heroes: Rome Rising

Star Trek Online
Um einen weiteren Titel aus dem Hause Perpetual Entertainment ist es in den letzten Monaten ziemlich ruhig geworden - Star Trek Online. Das ist für sich genommen nicht weiter schlimm, schließlich ist die Veröffentlichung erst für Ende 2008 vorgesehen. Derzeit befindet sich das Projekt noch in der so genannten Vorproduktion, in der die Grundlagen für die weitere Entwicklung gelegt werden.

Das Spiel soll in der Zeitlinie gut 20 Jahre nach dem Kinofilm Star Trek: Nemesis angesiedelt sein und sich zu Spielbeginn vorläufig auf den Alpha- und Beta-Quadranten des Star-Trek-Universums beschränken. Dadurch erhoffen sich die Entwickler die größtmögliche Freiheit bei der Entwicklung der Spielwelt ohne die Integrität des bekannten Star-Trek-Kanons zu gefährden. Die Anzahl der spielbaren Rassen soll sich auf sieben belaufen, zu denen - entgegen ersten Berichten - auch die Klingonen gehören werden.

MMOG - Die große MMO-Vorschau geht in die zweite Runde: Noch mehr Spaß für Online-Fans.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 21/271/27
Energie! In Star Trek Online steuert ihr die dicken Weltraumkreuzer selbst
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Diese werden sich auf Wunsch auch der Sternenflotte anschließen dürfen, innerhalb derer es nicht nur verschiedene Ränge, sondern auch Fraktionen geben wird. Über Details des Gameplays ist bisher noch nicht allzu viel bekannt, allerdings soll die militärische Struktur der Sternenflotte die Spieler weder einschränken noch bevormunden und auch Solo-Gamern jede Menge Freiräume zum Erkunden der Galaxis geben. Eine Beta-Phase liegt derzeit noch in weiter Ferne.

Mehr zu Star Trek Online

The Chronicles of Spellborn
Relativ wenig hat man zuletzt auch von The Chronicles of Spellborn der holländischen Entwickler Spellborn gehört. Nach einem großen Presseevent im März und der für April/Mai angekündigten Beta, trat jedoch plötzlich Funkstille ein. Im Mittelpunkt der ausgefeilten Fantasy-Spielwelt steht im Gegensatz zu vielen Genre-Kollegen das grindfreie Prinzip: Wer Erfahrungspunkte bei Spellborn sammeln will, muss sich für die Geschichten interessieren und die Quests erfüllen.

Stupides Monsterkillen bringt nur ein Minimum an Erfahrung und soll sich im Vergleich zu den Questbelohnungen nicht auszahlen. Außerdem setzen die Entwickler vor allem auf ihre vier MMO-Säulen "Welt & Soziales", "Quests & Lore", "Ökonomie & Itemization" sowie "Skills & Combat".

MMOG - Die große MMO-Vorschau geht in die zweite Runde: Noch mehr Spaß für Online-Fans.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 21/271/27
Spellborn geizt nicht mit schicken Lichteffekten
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Vor allem der letzte Punkt, das aktive Kampfsystem, soll das Spiel von gängigen Genrevertretern abheben, übernimmt man doch selbst das Zielen und Ausrichten der Spielfigur und macht den Ausgang der Kämpfe damit mehr vom "Skill" der Gamer abhängig. Das soll sich dann in den PvE- und PvP-Schlachten durch größeren Spielspaß auszahlen. Durch die vielen Verschiebungen der Testphasen ist derzeit nicht einzuschätzen, ob der Veröffentlichungstermin im Herbst eingehalten wird.

Mehr zu The Chronicles of Spellborn

Pirates of the Burning Sea
Im Gegensatz dazu hat man von Pirates of the Burning Sea erst vor wenigen Tagen aktuelle Neuigkeiten vernehmen dürfen, denn das Online-Piratenspiel ist beim Publisher Sony Online Entertainment untergekommen. Ihr werdet von Entwickler Flying Labs ins Jahr 1720 verfrachtet, wo historisch korrekt nachgebildete Schiffe der damaligen Zeit, vom kleinen Schoner mit sechs Kanonen, über Fregatten mit immerhin 22 Geschützen, bis hin zu schweren Kriegsschiffen mit 104 Kanonen, gesteuert werden können.

An Bord dieser schwimmenden Untersätze gilt es Seeschlachten mit eigenen Crews zu bestehen und dabei Manöver in Echtzeit auszuführen. Völlig neu im MMO-Genre soll das Kampfsystem sein, welches gleich drei verschiedene Fechtstile bietet und dank hunderter Animationen vielfältig dargestellt wird. Jede der drei Nationen im Spiel (Briten, Spanier, Franzosen) besitzt Häfen in der Karibik, die umkämpft sind und in einer Kombination aus PvE- und PvP-Gameplay eingenommen oder verteidigt werden müssen.

MMOG - Die große MMO-Vorschau geht in die zweite Runde: Noch mehr Spaß für Online-Fans.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 21/271/27
Coole Manöver, dicke Kanonen: Pirates of the Burning Sea bietet beides
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit diesen Belagerungs-Aktionen sammelt jede Seite Punkte, bis es schließlich zum Sieg einer Seite kommt und die Belohnungen verteilt werden. Spieler nehmen dabei nicht nur die Rolle von Piraten ein, sondern sind auch als Händler oder als Offiziere im Auftrag einer der drei Seemächte auf dem Meer unterwegs. Die Veröffentlichung soll voraussichtlich noch im Herbst 2007 erfolgen, Anmeldungen für die Beta-Phase sind möglich.

Aion: The Tower of Eternity
Vergessen wollen wir in unserer Aufzählung natürlich nicht das MMORPG Aion aus dem Hause NCsoft. Während die Closed Beta in Korea bereits Ende Juli startet, ist ein Termin für die USA und Europa bisher noch offen. Das Warten könnte sich allerdings lohnen, enthält Aion doch einige interessante Ansätze. So verfügen beispielsweise alle Charaktere im Spiel über Flügel und können somit die Lüfte erobern, die Landschaft frei erkunden, abgelegene Orte besuchen, die ganze Spielwelt bereisen und Gegner zum Luftkampf herausfordern.

Zudem sollen sich die Handlungen der Spieler direkt auf die Entwicklung der Geschichte auf den einzelnen Servern auswirken. So kann sich die Welt von Aion auf zwei verschiedenen Servern völlig anders entwickeln.

MMOG - Die große MMO-Vorschau geht in die zweite Runde: Noch mehr Spaß für Online-Fans.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 21/271/27
Schönheit die begeistert!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ein weiteres Highlight dürfte das dynamische Konfliktsystem werden, welches die komplexen Beziehungen und Bündnisse zwischen Reichen, Völkern und Gilden verwaltet. Außerdem steuert das System eine dritte Fraktion, die als Verbündete oder Gegner der Spieler auftreten können. Bis europäische Spieler in die Welt von Aion eintauchen können, dürften allerdings noch mindestens sechs Monate vergehen.

Mehr zu Aion: The Tower of Eternity

Marvel Universe Online
Abschließen wollen wir unseren kleinen Überblick mit einem Spiel, dessen Beta-Phase sicher noch einige Zeit auf sich warten lassen wird: Marvel Universe Online. Das Superhelden-MMORPG wird von den Cryptic Studios produziert, das bereits mit City of Heroes/Villains reichlich Erfahrung mit dieser Thematik sammeln konnte. Marvel-Comics sind neben den DC-Serien (Superman & Co.) die meistgelesenen bunten Heftchen und verzaubern seit Jahrzehnten mit Abenteuern von Spider-Man, X-Men, Hulk, Captain America und vielen anderen die Fans.

Auch dieser Titel wird für PC und Xbox 360 entwickelt und soll euch ermöglichen, den größten Helden und Schurken dieser Fantasy-Welt im Spiel zu begegnen. Die enge Zusammenarbeit mit Marvel soll die Entwickler in eine einzigartige Position bringen, bei der die Inhalte der letzten 60 Jahre Comicgeschichte berücksichtigt werden können.

Das beinhaltet die Möglichkeit, auf alle Charaktere und Storys zurückzugreifen und über 5.000 Helden und Superbösewichter ins Spiel zu integrieren. Zusätzlich werden auch die aktuellen Storys der Comics der nächsten fünf bis zehn Jahre eine Rolle im Game spielen. Davon abgesehen sind bisher keine weiteren Fakten veröffentlicht worden. Die Veröffentlichung wird nicht vor Ende 2008 erwartet.

MMOG - Die große MMO-Vorschau geht in die zweite Runde: Noch mehr Spaß für Online-Fans.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 21/271/27
Wird mächtig blutig: Age of Conan
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ob man nun einen Superhelden spielen möchte, als Freibeuter die karibischen Meere unsicher macht, das Königreich Conans mit blutigen Schlachten überzieht, das alte Rom verteidigt oder doch lieber in das Fantasy-Universum von Warhammer oder Guild Wars 2 eintauchen möchte - die nächsten Monate bieten für Online Rollenspieler mehr als genug Abwechslung und eigentlich ist für jeden etwas dabei.

Uns Spielern kann diese Situation eigentlich nur Recht sein, denn Konkurrenz belebt das Geschäft und wenn ein Entwickler seine Hausaufgaben nicht macht, bleiben uns genügend andere Alternativen zum Ausleben unserer Fantasien. Langweilig wird mir bestimmt nicht. Und euch?