Anfang April haben Monolith und WB Games große News zu Mittelerde: Schatten des Krieges enthüllt. Sämtliche Mikrotransaktionen, die dem Spiel immer wieder kritisch vorgehalten wurden, sollten entfernt werden. Und nun ist die Zeit für die Befreiung endlich gekommen.

Die Erweiterung Galadriels Klinge im Trailer:

Mittelerde: Schatten des Krieges - Galadriels Klinge - Trailer16 weitere Videos

Das Update für Mittelerde: Schatten des Krieges ist ab sofort online und sollte sich auf allen Plattformen automatisch herunterladen, sobald ihr das Spiel starten wollt. Sämtliche Orks, die einst durch Ingame-Käufe freigeschaltet werden konnten, befinden sich nun zur Freischaltung in der Garnison. Ihr könnt sie immer noch aufrüsten und leveln. Um sie zu bekommen, müsst ihr aber nur noch die Spielwährung Mirian benutzten und kein Echtgeld mehr ausgeben. Dasselbe gilt für Kisten, Boosts und Ork-Trainings.

Bilderstrecke starten
(15 Bilder)

Weitere Verbesserungen

Neben der Entfernung des Marktes bringt das Update von Mittelerde: Schatten des Krieges auch zusätzliche Verbesserungen ins Spiel. So wurde unter anderem das Nemesis-System mit der Option versehen, bei Duellen nicht von Verbündeten unterstützt zu werden. Zudem überraschen euch eure Untergebenen nun mit Geschenken und es gibt mehr legendäre Orks als je zuvor.

Mittelerde: Schatten des Krieges ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.