Zog der Ewige hat sich als Nekromant einen Namen gemacht und wenn ihr Pech habt, begegnet ihr ihm öfters. Mindestens einmal müsst ihr euch dem düsteren Gesellen in Mittelerde: Schatten des Krieges jedoch stellen und der Kampf wird kein leichter werden. Damit ihr also nicht wieder von den Toten auferstehen müsst, sagen wir euch, wie ihr am besten vorgeht, um Zog zu besiegen.

Zog ist an der Spitze des Mystiker-Stamms, dessen Anhänger ein wahrlich düsteres Völkchen sind:

Mittelerde: Schatten des Krieges - Mystic Tribe - Trailer14 weitere Videos

In Mittelerde: Schatten des Krieges habt ihr es mit einigen gefährlichen Orks zu tun und oftmals könnt ihr entscheiden, wie ihr ihnen im Kampf gegenübertreten wollt und ob ihr das überhaupt tut, oder nicht lieber das Nemesis-System ausnutzt. Zog der Ewige hingegen wird euch immer begegnen, egal wie ihr seine Ränge infiltriert und den Mystiker-Stamm zerlegt. Damit ihr im Kampf gegen ihn obsiegt, geben wir euch einen nützlichen Guide mit, der euch durch das Boss-Battle führt. Ihr braucht noch gute Rüstung vor dem Kampf oder seid gespannt, was der Mystiker-Stamm so fallen lässt? Schaut es nach:

Bilderstrecke starten
(10 Bilder)

Zog der Ewige - So besiegt ihr den Nekromanten

Durch die offene Spielwelt in Mittelerde kann es sein, dass ihr Zog einige Male begegnet. Dieser Guide bezieht sich zwar auf den unausweichlichen Kampf mit dem Ork-Nekromanten, einige Tipps könnt ihr aber auch bei jeder anderen Begegnung mit ihm anwenden. Eure größte Waffe im Endkampf mit Zog steht aber fest: Schnelligkeit. Denn vor allem der Prozess, bevor ihr auf Zog den Ewigen trefft, kann langwierig und anstrengend werden, wenn ihr euch zu sehr mit den Feinden beschäftigt. Aber beginnen wir beim Anfang:

Mittelerde: Schatten des Krieges - Zog den Ewigen besiegen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuMittelerde: Schatten des Krieges
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 14/151/15
Zog der Ewige ist schnell, hat aber seine Schwächen mit denen ihr ihn besiegen könnt
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
  • Zog hat sich in Mittelerde unter anderem einen Namen gemacht, weil er den mächtigen Balrog Tar Goroth beschworen hat, dem ihr euch schon stellen musstet, wenn ihr Carnáns Missionen absolviert habt.
  • Widmet ihr euch Zogs Hauptmission, befindet ihr euch bald darauf in einer großen Arena, in der ihr sechs Totems reinigen müsst. Das klingt leichter gesagt, als getan, denn die Totems werden von untoten Kommandanten und anderen Orks bewacht - teilweise auch solchen, denen ihr schon einmal den Garaus gemacht habt.
  • Widmet euch diesen Feinden nicht zu lange. Müsst ihr an ein Totem gelangen, setzt vor allem auf Schleichangriffe, um die umstehenden Feinde zu erledigen.
  • Sind es schlichtweg zu viele Feinde, setzt auf einen Überraschungsangriff, stürmt auf das Totem zu und drückt sofort Kreis/B, um das Ritual zu beginnen.
  • Habt ihr erst einmal alle Totems gereinigt, sacken die untoten Gegner zusammen und ihr steht Zog dem Ewigen gegenüber, der verständlicherweise erzürnt ist.
  • Ehe ihr euch einem Kampf mit Zog widmet, prägt euch seine Schwächen ein! Auf Feuer reagiert er empfindlich. Logische Schlussfolgerung ist also, dass ihr ihn in die Nähe von Feuer lockt und euch einen Bodyguard zulegt, der mit feurigen Waffen kämpft.
  • Achtet außerdem darauf, dass ihr die Fähigkeit Schattenangriff freigeschaltet habt, denn damit erleichtert ihr den Kampf gegen Zog ungemein.
  • Habt ihr ihn damit nämlich benommen gemacht, könnt ihr eine Exekution ausführen und ihn so zusehends schwächen. Wiederholt die Angriffe mehrmals und Zog hat alsbald das Zeitliche gesegnet.

Wenn ihr aus Zog dem Ewigen Zog den Vergänglichen gemacht habt, könnt ihr euch weiter dem Schicksal von Mittelerde widmen und nebenher noch nette legendäre Ausrüstung euer Eigentum nennen.