Wer Mittelerde: Mordors Schatten auf Ultra-Einstellungen spielen möchte, sollte auch über einen "Ultra-PC" verfügen. Eine Grafikkarte mit "6 GB VRAM oder mehr" muss es sein, um die hochauflösenden Texturen stemmen zu können.

Mittelerde: Mordors Schatten - Ultra-Einstellungen verlangen 6 GB VRAM

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 20/241/24
6 GB Grafikspeicher sollten es sein, wenn ihr die Ultra-Einstellungen bei Mittelerde: Mordors Schatten nutzen wollt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Darüber hinaus muss erst ein sogenanntes "Ultra HD Texture Pack" heruntergeladen werden, um die Ultra-Einstellungen nutzen zu können. Bislang existieren noch nicht viele Grafikkarten mit 6 GB Speicher – neben der bereits eingestellten GTX Titan, kommen etwa die GTX 780 oder AMD 7970 von Drittherstellern mit 6 GB VRAM.

Selbst NVIDIAs neue 'GTX 900'-Reihe wird "von Werk ab" nur mit 4 GB Speicher ausgeliefert. Wer Mordors Schatten hingegen mit "Hohen Einstellungen" spielen möchte, benötigt eine Grafikkarte mit mindestens 3 GB VRAM. Auf "Mittel" sind 2 GB nötig und "Niedrig" verlangt nach 1 GB Speicher.

Bereits The Evil Within sorgte vor wenigen Tagen für Aufsehen, werden für die empfohlenen Anforderungen doch 4 GB VRAM benötigt. Bethesda nennt übrigens keine Mindestanforderungen, da diese nicht das von den Machern vorgesehene Spielerlebnis transportieren können.

Mittelerde: Mordors Schatten erscheint diesen Donnerstag für PC, PlayStation 4 und Xbox One, am 20. November hingegen für PlayStation 3 und PlayStation 4. Die Steam-Version wird am morgigen Dienstag freigeschaltet.

Mittelerde: Mordors Schatten ist für PC, PS4, Xbox One, seit dem 20. November 2014 für PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.