Nach der grimmen Anfangssequenz finden wir uns in der Rolle des Waldläufers Talion wieder, der mit seinem Sohn Dirhael auf dem Schwarzen Tor ein wenig trainiert. Die folgenden Sequenzen dienen als ein kleines Tutorial. Kontert zunächst einige Angriffe eures Sprösslings mit der eingeblendeten Taste (Dreieck auf der PlayStation, Y auf der Xbox). Dieses Manöver richtet nicht viel Schaden an, ist aber in Kämpfen bitter nötig, damit ihr nicht getroffen werdet und so eure Kombo unterbrochen wird. Es gibt später auf nicht konterbare Angriffe und mehr, aber momentan ist das noch nicht wichtig.

Wenn Dirhael euch dazu herausfordert, schlagt ihn. Keine Sorge, es gilt nicht als Misshandlung. Wichtig ist, dass ihr die Angriffstaste (Viereck auf Playstation, X auf Xbox) nicht zu schnell drückt, sondern rhythmisch – ist ein Angriff abgeschlossen, folgt der nächste, nicht die Taste hämmern. Es kommt bei den Kämpfen auf Kontrolle an, nicht aufs mashen.

Die Sequenz geht nahtlos zu einem Angriff der Orks über. In der Filmsequenz schlägt Talion einen Ork zu Boden, dem wir nun den Rest geben müssen. Drückt und haltet die Taste zum Schleichen (R2 auf PlaySation, RT auf Xbox) und drückt die Angriffstaste, damit Talion den Ork tötet. Das ist später wichtig, denn wenn ein Ork am Boden liegt, verfehlen ihn normale Angriffe, was zu einer Unterbrechung eurer Kombo führen würde.

Mittelerde: Mordors Schatten - Trailer zur Erweiterung: Der helle Herrscher27 weitere Videos

Kümmert euch nun um die restlichen Orks, rennt auf sie zu, indem ihr die Sprinten-Taste gedrückt haltet (Kreuz auf PlayStation, A auf Xbox). Ihr könnt auch einen Rennangriff als Eröffnung vollführen, indem ihr R1/RB beim Rennen drückt Es ist relativ langwierig, die Orks nur mit normalen Angriffen zu töten, stattdessen ist momentan die beste Möglichkeit, einen Ork so lange mit einer normalen Kombo zu treffen, bis er betäubt ist – es erscheinen Sterne über seinem Kopf. Der nächste Schlag schickt ihn zu Boden, hier könnt ihr nun den eben erlernten Bodenangrif benutzen, um die Grünhaut zu erledigen.

Falls ein Ork euch angreift, während ihr gerade gegen einen anderen Ork kämpft (das ist vor allem beim Boden-Kill wahrscheinlich, da die Animation ziemlich lange dauert), drückt wieder die Kontern-Taste, um euch Luft zu verschaffen. Das wird das Kernprinzip der Kämpfe bleiben – nicht gierig werden, keinen Tunnelblick entwickeln und immer auf den eigenen Rücken aufpassen. Es ist wichtiger, die bestehende Kombo aufrechtzuerhalten, als unnachgiebig auf einen Ork zu dreschen. Kobmos erlauben euch später Spezialangriffe und dergleichen mehr. Wenn das bedeutet, dass ihr zum Beispiel euren Bodenkill abbrechen und später neu initiieren müsst, ist es das wert. Außerdem werdet ihr so nicht verletzt.

Eine Tür springt auf, hinter der es brennt und durch die weitere Uruks strömen. Ihr kriegt jetzt eine Einblendung, dass ihr sie ergreifen könnt, indem ihr in ihrer Nähe R1/RB gedrückt haltet. Lasst ihr die Taste wieder los, kommt auch der Ork wieder frei. Ihr habt später noch mehr Möglichkeiten, wenn ihr einen Ork haltet. Momentan ist am wichtigsten, dass ihr, wenn ihr mit dem Analogstick in eine bestimmte Richtung lenkt und dann die Schultertaste loslasst, den Ork in diese Richtung werft. Probiert es doch mal mit dem Feuer in dem soeben geöffneten Durchgang aus – die Orks brennen und kriegen Panik, sodass wir leichtes Spiel haben, nehmen sie durch das Feuer zu viel Schaden, sterben sie natürlich auch. Ihr könnt Orks auch von Klippen oder anderen hohen Orten werfen, um sie sofort zu besiegen. Ihr habt später wie gesagt noch mehr Möglichkeiten, mit einem Ork im Schwitzkasten.

Sind die Orks erledigt, sehen wir eine weitere Zwischensequenz mit Talion, die zu einer weiteren friedlichen Szene auf dem Schwarzen Tor übergeht. Talions Frau Ioreth befindet sich summend vor uns und wir müssen uns, eine Blume in der Hand, an sie anschleichen und dann die „Angriffs“-Taste drücken, um sie von hinten zu umarmen. Die Schleichentaste ist dieselbe wie die für Bodenangriffe, haltet sie gedrückt, damit Talion schlechter gesehen und auch nicht gehört wird.

Nach der Überraschung und der Szene geht es zurück zum Angriff der Orks. Talion und Ioreth verstecken sich im Saal vor drei Feinden vor ihnen. Ihr müsst sie nun heimlich ausschalten – diesmal nicht mit einem Kuss, sondern eurem Kurzschwert. Der Erste Ork befindet sich gleich rechts des Tisches, hinter dem talion sich versteckt hält. Achtet auf die rote Umrandung des Orks, wenn ihr euch von hinten an ihn anschleicht. Das bedeutet, dass er anvisiert und in Reichweite für einen Stealth-Kill ist. Tötet ihn und guckt dann nach links. Zwei weitere Uruks unterhalten sich kurz und gehen dann auseinander. Tötet erst im Schleichmodus des ersten. Stealth-Kills sind komplettleise, der andere Ork hört euch nciht und wird anschließend au dieselbe Art eliminiert.

Eine Sequenz beginnt, in der die Häscher der Schwarzen hand von Sauron Talion und seiner Familie ein Ende machen. Doch talion stirbt nicht, der Geist eines Elben informiert ihn, dass sie beide verflucht und aneinandergebunden wurden und die Schwarze Hand töten müssen, um den Fluch wieder aufzuheben.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: