Bonusziel: Brandmarke die Schützen in unter 3 Minuten.

Königin Marwen schlägt vor, dass wir die Schwarze Hand mit einer Ork-Armee angreifen sollen – unsere Kräfte sollten uns dabei helfen. Um sie zu entfesseln, sollen wir uns in eine nahegelegene Festung begeben, und das schnell, denn was wir suchen, wird nicht mehr lange dort sein.

Nach Beginn der Mission haltet ihr euch rechts, am Schmiedeturm und der Ruine vorbei. Ihr dürft auf eurem Weg nicht gesehen werden, also nehmt ihr den Weg rechts, bei dem ihr über der Ork-Patrouille bleibt. Ihr springt hinter ihr runter. Vor euch ist eine größere Ruine, in der ein Feuer brennt und einige Orks Wache halten. Haltet euch links von ihr, macht einen großen Bogen links an der großen Ork-Gruppe vorbei, die aus der Festung kommt und geht vor zum markierten Karren.

Mittelerde: Mordors Schatten - Trailer zur Erweiterung: Der helle Herrscher27 weitere Videos

Wir lernen nun, wie man Gegner brandmarkt. Es gibt grob drei Möglichkeiten. Eines ist die Kampf-Brandmarkung, die wir über Fähigkeiten erlernen müssen und die gerade für uns noch nicht interessant ist, aber bald zu einem der nützlichsten Manöver wird. Drückt Kreuz + Kreis / A + B gleichzeitig, wenn im Kampf eure Trefferserie aufgeladen ist, um einen Ork zu greifen, aufzuzehren (füllt eure Munition auf) und auf eure Seite zu holen – er kämpft nun für euch. Ihr könnt auch einfach im Kampf Kreis / B gedrückt halten, um jemanden aufzuzehren und zu markieren.

Gerade ist für uns aber interessant, dass man aus dem Schleichen heraus mit Kreis / B brandmarken kann. Das sollen wir nun mit den sechs Bogenschützen in der Festung machen, und das Bonusziel ist, dass wir nicht länger als drei Minuten brauchen sollen. Klettert zuerst auf den Turm rechts des Tors und brandmarkt den Schützen hier. Springt nun wieder herunter, schleicht durch das Tor und brandmarkt den Schützen direkt links. Bewegt euch nach links und brandmarkt den Schützen, der vor dem Karren steht, hinter dem ihr euch befindet – es könnte sein dass der Schütze links über euch, der gleich euer nächstes Opfer wird, euch sieht, also seid schnell oder wartet, bis er wegguckt. Alternativ könnt ihr auch erst den oberen Schützen brandmarken, dann den unteren.

Es fehlen noch zwei. Dort, wo der obere Bogenschütze stand, führt eine Seilrutsche zu einem weiteren Hochstand, auf dem sich noch zwei Schützen befinden. Wenn ihr Probleme habt, sie auseinanderzuziehen, lasst euch von der Kante hängen und lockt einen von ihnen an, dann brandmarkt ihr, wenn er näherkommt – ihr könnt aus jeder Position brandmarken, aus der ihr auch Stealth-Kills landen könnt. Dann kommt der andere dran. Bevor ihr weitermacht, könnt ihr noch zwei Schützen übernehmen, was die folgende Passage etwas erleichtert: Einen auf einer Plattform direkt vor und unter euch und einen auf dem zentralen Turm in der Festung.

Es wird Zeit, unseren Trumpf zu spielen: Indem ihr auf dem Steuerkreuz nach oben drückt, aktiviert ihr eure Überläufer und sie fangen nun an, Pfeile in ihre ehemaligen Kameraden zu schießen. Ihr könnt entweder einfach das Spektakel beobachten oder selbst noch mit eingreifen, falls es euch zu lange dauert, zum Beispiel, indem ihr euch mit einer Stealth-Brandmarkung ins Getümmel stürzt. Ein Artefakt und eine sehr coole Zwischensequenz später müsst ihr nun noch die Verstärkung der Orks ausschalten. Eure Schützen helfen euch dabei, wenn ihr es beschleunigen wollt, lockt die Orks zu einem der sprengbaren Objekte in der Festung und lasst es krachen.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: