Bonusziel: Befreie die Sklaven

Talion und der Elbe beschließen, die seltsame Kreatur zu finden. Dank der Fähigkeiten des Geistes können wir in der Geistersicht die Fußspruen sehen und müssen ihnen einfach nur folgen. Bereits nach wenigen Metern sehen wir drei Orks, die einen Sklaven misshandeln. Hier ist ein interessanter Punkt: Zwei von den Orks sind euch zugewandt und werden euch sehen, wenn ihr euch mit Tempo anschleicht. Die „Schrecksekunde“ von orks ist aber verdammt lang, eher so drei Sekunden, sodass ihr tatsächlich einen der drei Orks mit einem Stealth-Kill töten könnt, bevor der Kampf losgeht. Ein nützliches Manöver, das euch im Spiel noch oft gute Dienste leisten wird. Die anderen beiden Orks tötet ihr normal, dann ist der Sklave befreit.

Folgt weiter den Spuren. Vond er hölzernen Plattform, auf die sie führen, seht ihr links eine große Gruppe Orks, die um ein Feuer stehen. Habt ihr bereits das Upgrade „Explodieren lassen“ erlernt, ist das eine schöne Gelegenheit: Schießt einen Pfeil in das Feuer in der Mitte, um es explodieren zu lassen und so alle Orks zu töten oder schwer zu verwunden. Feuer ist eine von Talions mächtigsten Waffen, er kann auch Grogfässer und ähnliches mit Pfeilen entzünden. Talion selbst ist dank des Geistes übrigens immun gegen Feuer und wird höchstens zurückgeschleudert, wenn er zu nahe an einer Explosion steht.

Die Spuren führen uns auf das Dach einer Ruine. Links von uns töten wir heimlich einen Schützen, dann stürzen wir uns in den Hof hinunter (vorzugsweise mit einem Dolchstoß in einen Ork – wir gehen ab dieser Stelle einfach mal davon aus, dass ihr „Angriff von oben“ mittlerweile habt) und töten die restlichen Sklavenwachen, damit alle Sklaven befreit werden und wir das optionale Ziel erfüllen. Habt ihr den Turm in der Nähe noch nicht freigeschaltet, ist jetzt eine gute Gelegenheit, es zu tun.

Mittelerde: Mordors Schatten - Trailer zur Erweiterung: Der helle Herrscher27 weitere Videos

Folgt den Spuren. Die größere Orkpatroullie rechts könnt ihr ignorieren oder ihr dünnt sie eine Grünhaut nach der anderen von hinten durch Schleichangriffe aus. Die Spuren führen euch in eine Caragor-Höhle. Caragors sind riesige Raubkatzen, sehr aggressiv, sehr gefährlich. Am Höhleneingang erspäht Talion die Kreatur, wir folgen in die Höhle. Die Spuren führen auf ein Steinplateau vor uns und zu einem Artefakt, das wir sammeln.

Nach der Vision, die etwas klarer macht, was die Verbindung zwischen Talion und dem Geist ist, werden wir von einem Caragor angegriffen. Normalerweise braucht man für einen Caragor zwei voll aufgeladene Kopfschüsse, um ihn zu besiegen, hier reicht auch einer. Folgt Eurem neuen Freund dann aus der Höhle, wo ihr euch um ein paar Orks kümmern müsst und eine neue Art von Feinden kennenlernt: Jäger bleiben in Kämpfen eher hinten und schmeißen Speere nach euch. Das richtet guten Schaden an und unterbricht eure Kombo. Weicht den Speeren aus (ihr sehr ein kleines Icon eingeblendet, wenn ein Jäger auf euch zielt), indem ihr zweimal Kreuz/A drückt, um eine Rolle zu vollführen. Ihr könnt zwei Mal rollen, ohne eure Kombo zu verlieren, bei der dritten Rolle ist sie futsch. Besiegt Jäger am besten als erstes in einem Kampf, durch Kopfschüsse oder Hinrichtung, sie nerven sehr.

Das Versteck, zu dem wir sollen, ist nur wenige Meter entfernt. Gollum ist so erbärmlich wie eh und je, doch er kann den Elbengeist sehen und verspricht, ihn zu weiteren Schätzen zu führen. Das gefällt Talion gar nicht, doch unsere Helden können sich nicht leisten, Hilfe auszuschlagen.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: