Bonusziel: Eliminiere die Schützen, bevor du Gimub angreifst.

Nachdem einer der Gefangenen für Ablenkung gesorgt hat, lehrt uns der Geist, wie wir seine Sicht einsetzen, um Ork-Hauptmännen zu finden. Wir drücken L1/LB, um die Geistersicht zu aktivieren. Hier sehen wir die Umrisse der Orks in der Nähe. Blaue Orks sind normale Fußsoldaten, grüne sind Würmer, die etwas später wichtig werden. Komplett rote Orks sind Hauptmänner, über ihrem Kopf erscheint auch das Symbol für den rechten Analogstick, den wir jetzt, sobald wir den Umriss von Gimub gefunden haben, drücken. Die Kamera zoomt auf Gimub und die Zeit wird verlangsamt. Wir haben ihn gefunden, nun müssen wir ihn töten.

Es gibt in fast jeder Mission in Mordors Schatten ein Bonusziel. Hier lautet es, vor dem Angriff auf Gimub vier seiner Bogenschützen zu erledigen. Wenn wir Bonusziele erfüllen, erhalten wir nach Abschluss der Mission einen kleinen Bonus an Mirian.

Klettert an dem Turm zu eurer linken hinauf, nachdem ihr zu ihm geschlichen seid, damit ihr nicht gesehen werdet – ihr könnt beim Schleichen die Rennentaste gedrückt halten, um euch heimlich und sehr schnell zu bewegen. Falls ihr bislang noch nicht geklettert seid: Ihr haltet die Rennentaste gedrückt und rennt sozusagen an der Wand hoch, Talion hält sich nun fest. Ihr könnt die Rennentaste jetzt loslassen und mit dem Analogstick herumklettern, Talion freiftautomatisch nach Kanten und derlei, um sich zu bewegen.

Mittelerde: Mordors Schatten - Trailer zur Erweiterung: Der helle Herrscher27 weitere Videos

Seid ihr oben angekommen, klettert ihr mit Kreuz/A auf die Plattform, auf der der Bogenschütze steht, schleicht euch an ihn an und tötet ihn leise. Sollte euch der Bogenschütze auf der gegenüberliegenden Plattform dabei sehen, könnt ihr ihn schnell mit einem Kopfschuss töten, am besten ist es jedoch, ihr passt den Moment so ab, dass ihr nicht gesehen werdet, schleicht anschließend auf dem Seil direkt vor euch hinüber und tötet den Schützen eben falls im nahkampf. Solltet ihr doch einen Pfeil verbraucht haben, könnt ihr dort, wi der erste Schütze stand, Pfeile aus der Wand ziehen, um eure Munition aufzufrischen. Pfeile werden auch auf der Karte angezeigt.

Schleicht über ein weiteres Seil auf die dritte erhöhte Plattform, hier befindet sich u.U. Auch ein normaler Soldat, den ihr meuchelt, der dritte Bogenschütze wartet rechts hinter der Ecke. Den vierten und letzten Schützen erreicht ihr, wenn ihr abermals über ein Seil zu der letzten, etwas abgelegenen Plattform an der Felswand kraucht.

Nun wird es Zeit, Gimub zu töten. Bevor ihr das macht: Ihr habt wahrscheinlich mittlerweile genug Erfahrung gesammelt, um euer erstes Upgrade freizuschalten. Es sei euch sehr empfohlen, dass ihr „Hinrichtung“ lernt: Jedes Mal, wenn eure Kombo x8 erreicht und die Anzeige rot leuchtet, könnt ihr durch drüken von Dreieck + Kreis / Y + B gleichzeitig einen Ork direkt töten oder, dazu kommen wir jetzt, einen Hauptmann verwunden. Diese „Ladung“ wird gespeichert, bis ihr sie verbraucht oder getroffen werdet. Habt ihr sie verbraucht, wird sie nach acht weiteren Treffern erneuert.

Gimub ist wahrscheinlich der erste Hauptmann, gegen den ihr kämpft. Hauptmänner haben verschiedene Schwächen und Stärken. Sie haben Schwächen, mit denen sie sofort ausgeschaltet werden können und Immunitäten, mit denen man ihnen gar nicht erst kommen sollte. Sie haben auch Ägste und Hass, aber dazu später mehr. Der Punkt ist: Im Gegensatz zu niederen Ork-Soldaten, könnt ihr Gimub zum Beispiel nicht mit einem Schlechangriff sofort töten. Auch eine Hinrichtung wird ihn nicht sofort beseitigen – er hat gegen nichts von beidem eine Schwäche. Aber: Er ist auch nicht immun dagegen. Ihr könnt ihm mit beidem Schaden zufügen.

Es empfiehlt sich, mit einem Schleichangriff zu eröffnen. Habt ihr bereits das Upgrade für „Angriff von oben“, könnt ihr euch wie mit einem Schleichangriff von oben auf Gimub stürzen. Hab ihr das Upgrade noch nicht, schleicht euch normal von hinten an und verwundet den Hauptmann so. Wenn ihr das erste Mal die Klingen mit ihm kreuzt, sehr ihr eine kleine Sequenz, in der Gimub euch begrüßt – netter Zeitgenosse.

Dieser Kampf wird hektischer und schwieriger als eure letzten. Andere Orks mischen sich ein – haltet den Finger auf der Kontertaste. Ein Manöver, das ihr schon von Anfang an beherrscht, das aber jetzt erst nötig wird, ist der Salto über einen Gegner: Bewegt euch im Kampf auf einen Ork zu und drückt dabei zweimal hintereinander Kreuz/A, dann macht Talion einen Sprung über den Gegner und landet hinter ihm. Die Kombo wird dabei nicht unterbrochen. Es ist eine gute Möglichkeit, schnell die Position im Kampf zu wechseln und sich etwas Luft und Raum zu verschaffen. Außerdem könnt ihr so dem übersprungenen Ork in den Rücken fallen.

Ein weiteres Manöver ist der Stun, ausgelöst durch Kreis/B. Talion betäubt einen Gegner. Wenn ihr diesen Feind jetzt hintereinander angreift, landet ihr nacheinander einige sehr schnelle Schläge. Am Ende der Kombo wird der Feind zu Boden geschleudert. Dieser Angriff heißt Klingenhagel oder, kürzer, Flurry. Später wird dieser Angriff eine sehr mächtige Waffe, momentan hilft er vor allem dabei, die Kombo hochzutreiben, damit ihr Hinrichtungen ausführen könnt. Werdet nicht gierig: Wenn euch ein anderer Ork bei der sogenannten Flurry-Angriff in den Rücken fällt, kontert lieber, um die angehäuften Kombo-Punkte nicht zu verlieren.

Die beste Waffe gegen Gimub sind Hinrichtungen. Nachdem ihr mit dem Schleichangriff eröffnet habt, zieht euren Bogen und schießt Gimub so oft in den Kopf, wie ihr könnt. Anschließend ladet ihr an Gimub oder den umstehenden Orks eure Kombo auf x8 auf, begebt euch mit Salti über die Köpfe der Orks zu Gimub und landet an ihm eine Hinrichtung. Das Spiel wiederholt ihr, bis er hinüber ist. Ihr könnt ihm auch mit normalen Angriffen den Rest geben. Nehmt nach dem Kampf die Rune auf, die er hat fallenlassen, indem ihr in ihrer Nähe R1/RB drückt. Normalerweise lassen schwache Orks auch eher schwache Runen fallen, doch diese hier ist von epischer Qualität und ihr solltet sie in euren Dolch einsetzen – wann immer ihr fortan einen Ork-Hauptmann tötet, wird diese Rune euch komplett heilen und euren Fokus komplett aufladen. Sehr mächtig.

Talion erfährt, dass sein alter Kamerad und Deserteur Hirgon der Sklave ist, nach dem er sucht. Talion soll ihn in seinem Lager besuchen. Talion hat außerdem die Aufmerksamtkeit einer erbärmlichen, ausgemergelten Kreatur erregt – dem sollte er nachgehen.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: