Laut EAs Patrick Soderlund schaute man sich Mirror's Edge 2 schon einige Jahre an und hatte kleinere Teams, die Prototypen zu dem zweiten Ableger entwickelten.

Mirror's Edge 2 - Umsetzung nur für Next-Gen möglich, erster Teil verkaufte sich 2,5 Millionen Mal

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 5/131/13
Faith kehrt zurück - macht aber den Sprung nur auf Next-Gen-Plattformen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Doch erst als Producer Sara Jansson ein Konzept vorlegte, ging es so richtig los. Ihre Vision sei so inspirierend gewesen, dass man das Verlangen hatte, sofort ein neues Spiel darauf basierend entwickeln zu müssen.

Dabei betont er, dass es sich bei dem Konzept um ein Spiel handelte, welches nur für die nächste Generation entwickelt werden konnte. Denn das, was man mit dem Titel plane, sei nicht für die aktuelle Konsolen-Generation umsetzbar. Ins Detail ging er hierzu nicht.

Außerdem enthüllte er, dass sich Mirror's Edge etwa 2,5 Millionen Mal verkauft hat. Von dessen Nachfolger erhofft man sich natürlich mehr Absatz und glaubt daran, dass er von den Spielern gut aufgenommen wird.

Das neue Mirror's Edge ist eine Mischung aus Prequel und Reboot und erscheint für PC, Xbox One und PlayStation 4. Angekündigt wurde der Titel vor gut zwei Wochen auf der E3 mit einem Trailer, den ihr euch folgend nochmals anschauen könnt. Dass sich Mirror's Edge 2 in Entwicklung befindet, war bislang eher ein offenes Geheimnis.

Mirror's Edge 2 - AnkündigungstrailerEin weiteres Video

Mirror's Edge 2 erscheint demnächst für PC, PS4 & Xbox One. Jetzt bei Amazon vorbestellen.