Seit dem Release von Mirror's Edge im Jahr 2008 kursierten immer wieder Gerüchte um einen möglichen Nachfolger im Internet. Auch der Entwickler DICE scheint nicht abgeneigt zu sein, obwohl eine offizielle Ankündigung noch aussteht. Nun nahm die Storyautorin Rhianna Pratchett in einem Interview zum Thema Stellung.

Das erste Mirror's Edge hat zwar viele Fans gefunden, jedoch keine herausragenden Verkaufszahlen vorweisen können. Aus diesem Grund steht die Entwicklung auf der Kippe.

Laut Pratchett sei es bei dem ersten Mirror's Edge zu Problemen gekommen, da sie nicht in den kompletten Arbeitsvorgang involviert wurde: "Mirror's Edge war ein anspruchsvolles Projekt und eine wichtige Erfahrung für mich. Leider war die Story nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe, da der Zeitpunkt, in dem ich eingesetzt wurde, nicht ideal war." Vor ihrem Mitwirken sei nämlich schon zu viel an der Story geändert worden.

Immerhin habe sie mit der Comic-Reihe zu Mirror's Edge einige Story-Mängel korrigieren können: "Zum Glück bekam ich die Chance, diese Probleme ein wenig mit der Mirror's Edge Comic-Serie zu beheben. Die Geschichte von den Comics spiegelten mehr meine Vorstellung für das Spiel dar."

Eine Arbeit an Teil 2 sei laut Pratchett zwar wünschenswert, allerdings unwahrscheinlich: "Ich war offen über das, was mit Mirror's Edge passierte, weil ich weiß, dass einige Spieler mit der Story im Spiel enttäuscht waren. Die Folge davon ist, dass ich es mir wahrscheinlich mit DICE verscherzt habe. Ich würde gerne die Chance haben, unter den richtigen Bedingungen wieder an dem Projekt zu arbeiten und ich habe viele Ideen. Allerdings bezweifle ich, dass das passieren wird."

Mirror's Edge 2 erscheint demnächst für PC, PS4 & Xbox One. Jetzt bei Amazon vorbestellen.