Ein First Person Actioner ohne überbordende Gewalt und Schießereien? Geht so etwas überhaupt? Zumindest scheint es so: Die schwedischen Battlefield-Macher von Dice sind unter die Pazifisten gegangen und setzen in ihrem neuesten Titel eher auf – man höre und staune – sportliche Aktivitäten. Mirror’s Edge heißt das viel versprechende Projekt, das Assassin’s Creed ziemlich alt aussehen lassen könnte. Wir wagen einen ersten Blick.

Mirror's Edge - Time Trial Map Pack #221 weitere Videos

Gehoppt, wie gesprungen

Die Zukunft sieht düster aus. Die Welt versinkt in Paranoia, ein totalitäres Staatssystem zeichnet jeden Schritt, jedes Wort der Bewohner auf, überwacht jegliche Form von Kommunikation. Lediglich eine kleine Gruppe Aufsässiger kämpft gegen die Unterdrückung: So genannte Runner transportieren hoch über den Straßen der Metropolen wichtige Nachrichten über die Dächer. So wie Faith…

Mirror's Edge - Das passiert, wenn Lara Croft und Altair aus Assassin's Creed ein uneheliches Kind zeugen!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 8/141/14
Mit ihren Freerunning-Künsten ist Faith ihrem Kollegen aus Assassin's Creed mindestens ebenbürtig.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So sieht sie aus – die Zukunft. Zumindest im erschreckend aktuellen Neuwerk der Battlefield-Macher. Mirror’s Edge soll dabei nicht einfach nur bewehrte Shooter-Standards herunterspulen, sondern stellt den ambitionierten Versuch an, das Genre gekonnt aufzufrischen. Stupides Geballer hat schließlich jeder. Stattdessen wird sich die adrette Protagonistin Faith per derzeit sehr angesagten Parcours-Hüpfereien fortbewegen.

In Punkto Gameplay heißt das: Was Meuchelmörder Altair im Mittelalter praktizierte, hat sich mittlerweile in die Moderne durchgesprochen. Faith springt, hechtet und hangelt über riesige Abgründe, landet aber selbst nach hohen Sprüngen galant wie eine Gazelle - eine kurze Vorwärtsrolle und schon steht sie wieder auf den Beinen. Der große Unterschied zu Assassin’s Creed: Sämtliche Manöver steuert ihr aus der Ego-Perspektive.

Mirror's Edge - Das passiert, wenn Lara Croft und Altair aus Assassin's Creed ein uneheliches Kind zeugen!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden6 Bilder
Big City Lights: In Mirror's Edge liegt euch eine ganze Stadt buchstäblich zu Füßen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auf diese Weise will Dice gewährleisten, dass sich jede der halsbrecherischen Aktionen realistisch anfühlt und so ein einmaliges Körpergefühl entsteht. Dreht sich Faith etwa schnell im Kreis, verzerrt ihre Sicht für einen Augenblick, sprintet sie über längere Distanzen, wird ihre Atmung immer schwerer. Einen besonders hohen Sprung kommentiert die Schönheit mit einem tiefen Ächzen.

Auf Altairs Spuren

Im Grunde bauen sich die Missionen immer gleich auf. Ihr müsst lediglich unbeschadet vom Start eines Levels zum jeweiligen Ausgang gelangen. Der Unterschied zu typischen Actionspielen: Faith verzichtet dabei größtenteils auf „normale“ Wege. Stattdessen geht es mit Tempo 100 über Stahlträger, Dachrinnen oder meterhohe Zäune – alles in luftiger Höhe, ohne Seil und doppelten Boden.

Mirror's Edge - Das passiert, wenn Lara Croft und Altair aus Assassin's Creed ein uneheliches Kind zeugen!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 8/141/14
Grüner Punkt: Mit Faith geht es abwärts.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Steuerung soll dabei stets kinderleicht von der Hand gehen. Mit gerade einmal zwei Tasten könnt ihr bereits die waghalsigsten Manöver ausführen. Die Kombination aus richtigem Timing und der Distanz zu einem Objekt bestimmt dabei Faiths Bewegungen. Ob ihr den lästigen Drahtgitterzaun der euch den Weg versperrt nun mit einem Salto überwindet oder lässig hinüber kraxelt, hängt allein von den Vorlieben des Spielers ab.

Damit man sich in einer Stadt, die vor Fenstersimsen, Betonröhren und Stahlträgern nur so strotzt nicht ständig verläuft, geben die Entwickler dem Spieler jederzeit kleine Anhaltspunkte. Einfach kurz die richtige Taste antippen und schon färbt Mirror’s Edge sämtliche Objekte, mit denen Faith interagieren kann, rot ein. Dice verspricht überdies, dass man jeden Level auf mehreren Wegen bewältigen kann.

Mirror's Edge - Das passiert, wenn Lara Croft und Altair aus Assassin's Creed ein uneheliches Kind zeugen!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden6 Bilder
Faith verliert öfters mal den Boden unter den Füßen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Kommt ihr beispielsweise während eines besonders anspruchsvollen Sprungparcours einmal nicht weiter, dürft ihr meist auf alternative Routen ausweichen. Insgesamt drei verschiedene Wege soll es geben, die alle einem bestimmten Schwierigkeitsgrad entsprechen. Auf der höchsten Stufe müssen Profis extrem waghalsige Manöver ausführen und zum Teil recht knifflige Rätsel lösen, um voran zu kommen.

Schlagfertige Dame

Übrigens wehrt sich Dice gegen das Vorurteil, ihr Spiel würde ausschließlich auf Dächern spielen: „Unser Titel hat weit mehr zu bieten als die Spitze eines Wolkenkratzers“, beteuerte man während unserer Präsentation. Mal geht es etwa durch die Tunnelsysteme einer U-Bahn-Station, unterirdische Laborgewölbe oder gigantische Neubau-Komplexe, die jedoch mehr als akrobatisches Geschick erfordern.

Mirror's Edge - Das passiert, wenn Lara Croft und Altair aus Assassin's Creed ein uneheliches Kind zeugen!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 8/141/14
Faith teilt auch mal aus - steckt aber nur wenig ein.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In einer uns gezeigten Mission hat die staatliche Polizei letztlich Faiths Position ausgemacht. In den steinernen Innereien eines Staudammes kommt es zum Showdown: Unzählige Scharfschützen richten ihre roten Laservisiere auf die Runnerin – nur wenn Faith schnell agiert, Haken schlägt und sich durch gefährliche Sprünge den Blicken der Todesschützen entzieht, hat sie eine Chance, den rettenden Ausgang zu erreichen.

Ein origineller Look, rasantes Gameplay und eine sexy Heldin - kann da noch etwas schiefgehen?Ausblick lesen

Mirror’s Edge bietet aber noch eine Möglichkeit, derartigen Gefahrensituationen entgegen zu treten: Befindet sich ein Gegner in ihrer Nähe, darf Faith auch schon mal handgreiflich werden. Aus vollem Lauf springt sie gegen eine Wand, tritt ihrem Widersacher mit Schmackes die Waffe aus den Händen und zieht ihm den eigenen Kolben anschließend gekonnt über die Rübe – Altair hätte es nicht besser machen können.

Mirror's Edge - Das passiert, wenn Lara Croft und Altair aus Assassin's Creed ein uneheliches Kind zeugen!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden6 Bilder
Ein Loch ist im Eimer...
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dennoch gerät Mirror’s Edge nicht zum Prügelspiel. Die Entwickler beschreiben ihre Protagonistin nämlich folgendermaßen: Agil, aber fragil. Will heißen: Mehr als ein bis zwei Schläge oder Schüsse hält Faith nicht aus. Es ist also ratsam, den Gegner mit blitzschnellen Attacken zu überrumpeln. Glücklicherweise darf Faith in besonders haarigen Situationen eine Art Zeitlupen-Modus aktivieren, mit dem deutlich komplexere Moves oder gezieltere Sprünge möglich und Kämpfe einfacher zu meistern sind.