Minecraft - Wird zum Sandkasten künstlicher Intelligenz

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuMinecraft
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 74/751/75
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Microsoft will es Wissenschaftlern und Interessierten ab Juli dieses Jahres ermöglichen, ihre eigenen KIs in Minecraft testen und weiterentwickeln zu können.

Dafür kommt die 'Open Source'-Software AIX zum Einsatz, weshalb man also nur das Spiel selbst erwerben muss, um die Testumgebung zu erhalten. Das ist laut Microsoft deutlich günstiger als der Bau eines Roboters, um so das Verhalten einer künstlichen Intelligenz zu testen. Darüber hinaus sei Minecraft fortschrittlicher als diverse KI-Simulationen.

Einige Wissenschaftler haben bereits frühen Zugriff darauf erhalten und zeigen sich begeistert. Darunter Professor Jose Hernandez-Orallo von der Polytechnischen Universität Valencia in Spanien: "Momentan existiert nichts Vergleichbares, und das ist erst der Anfang. Ich sehe zahlreiche Möglichkeiten dafür."

Zunächst laufen die KI-Experimente lokal auf den Computern der Wissenschaftler und abgeschottet von normalen Spielern. Das Ziel ist es jedoch, später auch normale Spieler mit der KI interagieren zu lassen.

Minecraft - Von USS Enterprise bis Kölner Dom: Die 25 beeindruckendsten Minecraft-Bauwerke

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (25 Bilder)

Aktuellstes Video zu Minecraft

Minecraft - XBox Announcement Trailer4 weitere Videos

Minecraft ist für PC, seit dem 09. Mai 2012 für Xbox 360, seit dem 18. Dezember 2013 für PS3, seit dem September 2014 für PS4, seit dem 05. September 2014 für Xbox One, seit dem 15. Oktober 2014 für PlayStation Vita und seit dem 17. Dezember 2015 für Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen oder direkt downloaden bei gamesrocket.