Nach Minecraft auf dem Rechner, der Xbox 360 und iOS- sowie Android-Geräten, könnte eines Tages vielleicht auch die PlayStation Vita bedient werden. Das zumindest deutete Jens Bergensten via Twitter an.

Minecraft - Vita-Version durchaus möglich

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 154/1641/164
Minecraft ist auch nach Jahren noch so beliebt wie vorher.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dort wurde er gefragt, ob Minecraft auch für die Vita erscheinen werde, woraufhin er mit "vielleicht" antwortete. Jedoch gestalte sich eine Entwicklung etwas schwieriger, da die Vita mit in den Bereich Konsole falle und hier noch die Xbox-Exklusivität herrsche. Erst wenn diese ausgelaufen sei, könne man an ein solches Projekt denken.

Damit ist eine Vita-Fassung also vorerst nicht geplant, was sich später natürlich ändern könnte, die Zeitspanne bis dahin aber wohl noch etwas größer ausfällt. Wie lange die Xbox-Exklusivität genau anhalten wird, bleibt unterdessen unklar.

Die Xbox-Version erschien im Mai 2012 und konnte schon am ersten Tag 400.000 Downloads zählen. Plattformübergreifend verkaufte sich Minecraft inzwischen über 20 Millionen Mal, davon 9 Millionen Mal alleine auf dem PC. Es lohnt sich für Mojang also, künftig auch weitere Plattformen zu unterstützen.

Minecraft ist für PC, seit dem 09. Mai 2012 für Xbox 360, seit dem 18. Dezember 2013 für PS3, seit dem September 2014 für PS4, seit dem 05. September 2014 für Xbox One, seit dem 15. Oktober 2014 für PlayStation Vita und seit dem 17. Dezember 2015 für Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.