Minecraft hat ein Update spendiert bekommen. Was an sich noch keine große Meldung wäre, wird durch den Fakt gestärkt, dass in den Patchnotes darauf hingewiesen wird, dass die Erwähnung des Minecraft-Schöpfers Notch aus dem Spiel geflogen ist.

Minecraft in 4K!

Minecraft - E3 2017 4K Trailer7 weitere Videos

Nachrichten wie „Made by Notch!“ oder „The Work of Notch!“, die bislang im Menü von Minecraft zufällig dargestellt wurden, sind nun nicht mehr vorzufinden. Sogar die Zahlenkombination „110813!“ wurde gestrichen. Dabei handelt es sich um die verkürzte Form von Notchs Heiratstag. In den Credits von Minecraft wird Markus Persson aber noch als Schöpfer des Klötzchenspiels aufgeführt.

Keine Verbindungen mehr?

Im Menü wird nicht mehr über Notch gesprochen.

Notch hatte Minecraft bereits 2014 an Microsoft für 2,5 Milliarden Dollar verkauft. Das Unternehmen selbst hat sich noch nicht zu dem Update geäußert. Im Netz werden jedoch Spekulationen laut, dass Persson in den letzten Jahren zu oft auf Twitter und Co. über die Stränge geschlagen und damit viele Personen verärgert hat. Möglicherweise handelt es sich also um einen ersten Schritt, den fragwürdigen Schöpfer endgültig von seinem Werk zu trennen.

Minecraft ist für PC, seit dem 09. Mai 2012 für Xbox 360, seit dem 18. Dezember 2013 für PS3, seit dem September 2014 für PS4, seit dem 05. September 2014 für Xbox One, seit dem 15. Oktober 2014 für PlayStation Vita und seit dem 17. Dezember 2015 für Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.