Das hätte nicht passieren sollen: ein Minecraft-Spieler setzte am Wochenende versehentlich sein Zimmer in Brand und übertrug dies live im Internet.

Minecraft - Tollpatschiger Minecraft-Streamer fackelt live sein Zimmer ab

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuMinecraft
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 164/1651/165
Durch die tollpatschigen Aktionen breitete sich das Feuer immer mehr aus.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Ganze begann mit einem eher harmlosen Brand, nachdem er mit seinem Feuerzeug, Benzin und einem Streichholz herumspielte. Das kleine Feuer wäre vermutlich auch schnell zu löschen gewesen, doch der Streamer führte eine tollpatschige Aktion nach der nächsten durch.

Beispielsweise legte er ein brennendes Streichholz in Taschentücher, die vorher mit dem Benzin getränkt wurden. Das bemerkte er anfangs nicht, war er doch mit seinem kleinen Feuer beschäftigt, während es hinter ihm immer mehr in Flammen aufging.

Später versuchte er mit Pappe das Feuer zu löschen, was natürlich auch keine gute Idee war. Das Feuer wurde immer größer, die Luft in dem Zimmer immer stickiger und bedrohlicher.

Laut Medienberichten setzte er damit den gesamten zweiten Hausflur unter Feuer. Der Streamer, dessen Mutter, Vater und ein weiterer Mensch trugen Verletzungen davon.

Das Video mit dem Brand könnt ihr euch folgend anschauen. Los geht es bei etwa Minute 4:50.

7 weitere Videos

Ein wenig erinnert das Ganze an folgendes Video.

7 weitere Videos

Minecraft ist für PC, seit dem 09. Mai 2012 für Xbox 360, seit dem 18. Dezember 2013 für PS3, seit dem September 2014 für PS4, seit dem 05. September 2014 für Xbox One, seit dem 15. Oktober 2014 für PlayStation Vita und seit dem 17. Dezember 2015 für Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.