Auf die PS4-Version von Minecraft muss wohl noch etwas länger gewartet werden. Wie Entwickler 4J Studios via Twitter mitteilte, fand Sony bei den finalen Untersuchungen einige Probleme, die man nun erst einmal beheben müsse.

Minecraft - PS4-Version fällt bei Sony durch

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuMinecraft
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 164/1651/165
Minecraft erscheint für die PS4 nicht mehr im August.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Problem: nicht nur das benötigt seine Zeit, sondern das Spiel muss noch einmal den gesamten Zertifizierungsprozess durchlaufen. Rechnet daher also nicht mehr mit einer Veröffentlichung im August.

Wann man Minecraft für die PlayStation 4 erwarten darf, bleibt erst einmal abzuwarten. Bislang nannte das Studio noch keinen neuen Zeitraum. Minecraft wurde bei Sony übrigens am 12. August eingereicht, der Tweet stammt vom 20. August. Dieser Prozess benötigt also anscheinend rund eine Woche.

Zuvor wurden bereits Probleme in den Versionen für die Vita und Xbox One behoben. Auch diese beiden Versionen sind noch ohne Termin.

Das Spiel wird auf der Xbox One und PS4 19,99 US-Dollar kosten (vermutlich also 19,99 Euro). Wer von der PS3 bzw. Xbox 360 umsteigen möchte, zahlt 4,99 Dollar und somit nicht noch einmal den Vollpreis.

Die von euch erstellten Welten können übrigens mit zu den neuen Konsolen genommen werden – umgekehrt ist dies nicht möglich. Unterdessen setzt die Vita-Fassung auf Cross-Save und Cross-Buy. Solltet ihr die PS3-Version von Minecraft schon besitzen, erhaltet ihr die Vita-Version inklusive DLCs direkt ohne Aufpreis bzw. eben kostenlos.

Minecraft ist für PC, seit dem 09. Mai 2012 für Xbox 360, seit dem 18. Dezember 2013 für PS3, seit dem September 2014 für PS4, seit dem 05. September 2014 für Xbox One, seit dem 15. Oktober 2014 für PlayStation Vita und seit dem 17. Dezember 2015 für Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.