Mojang kündigt ein erstes großes Update für die Minecraft – Pocket Edition an, deren momentaner Umfang im Vergleich zum großen PC-Vorbild noch recht eingeschränkt ist.

Minecraft - Mojang verspricht Neuerungen für die Pocket Edition

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuMinecraft
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 164/1651/165
Die Pocked Edition ist derzeit nur ein einfacher Baukasten. Die Survival-Elemente samt Crafting und Gegnern werden aber noch folgen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zwar wird die Mobile-Version nie eine exakte Kopie der PC-Fassung sein, das beabsichtigen die Entwickler auch gar nicht, trotzdem werden einige Funktionen daraus den Sprung in die portable Edition schaffen. Ursprünglich sollte diese nur dem originalen Minecraft Creative entsprechen, doch das Feedback der Community viel anders aus.

Im kommenden Update hat sich deshalb vor allem im Hintergrund viel getan, um die Survival-Inhalte ins Spiel bringen zu können. Tiere und neue Blöcke sind zu erwarten, das Crafting (Erstellen von Items) braucht aber noch etwas mehr Zeit, da erst die Benutzeroberfläche überarbeitet werden muss. Ein entsprechendes Item- und Inventar-System ist ebenfalls geplant.

Sobald die Grundlage allerdings geschaffen wurde, können weitere Updates mit neuen Inhalten folgen, deren Veröffentlichung zudem etwas schneller vonstattengehen sollte.

Mojang will die neue Version bis zum 8. Februar zur Überprüfung bereitgestellt haben, danach muss sie nur noch vom Android Marktplatz und iOS App Store akzeptiert werden und steht dann schließlich allen zum Download bereit.

Minecraft ist für PC, seit dem 09. Mai 2012 für Xbox 360, seit dem 18. Dezember 2013 für PS3, seit dem September 2014 für PS4, seit dem 05. September 2014 für Xbox One, seit dem 15. Oktober 2014 für PlayStation Vita und seit dem 17. Dezember 2015 für Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.