Wie beim PC-Vorbild soll auch die Xbox-Fassung von Minecraft regelmäßige Updates bekommen. Um dies zu ermöglichen optimiert Microsoft offenbar den Zertifizierungs-Prozess.

Minecraft - Microsoft will schnellere Updates für Xbox-Version ermöglichen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/12Bild 153/1641/164
Die Xbox-Version wird Kinect unterstützen, doch über die genauen Funktionen ist noch nichts bekannt
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im Interview mit Edge erklärt Paddy Burns, der Chief Technology Officer beim Entwickler 4J Studios, dass sich Microsoft dem Problem mit der langwierigen Prozedur bewusst ist: „Microsoft weiß, dass es sehr schwierig ist, die regelmäßigen Updates der PC-Version auch auf der Xbox zu realisieren, da immer vollständige Tests notwendig sind“, so Burns.

„Aber sie wollen in diese Richtung gehen, weil sie es als die Zukunft sehen. Ich denke also, dass wir die Ersten sein könnten, die regelmäßigen Updates machen.“ Ganz so schnell wie auf dem PC wird es zwar trotzdem nie möglich sein, Burns rechnet aber zumindest mit einem Update alle zwei Monate.

Die erste Veröffentlichung auf Xbox Live Arcade wird der Beta 1.6.6 auf dem PC entsprechen, die bereits im vergangenen Mai erschienen ist. Mit den entsprechenden Updates will man dann schnell auf Version 1.0 aufschließen, die im November 2011 während der ersten Minecon feierlich an den Start ging.

Bezüglich eines Releasetermins fügte Mojangs Daniel Kaplan noch hinzu, dass im späten Winter oder frühen Frühjahr damit zu rechnen sei.

Minecraft ist für PC, seit dem 09. Mai 2012 für Xbox 360, seit dem 18. Dezember 2013 für PS3, seit dem September 2014 für PS4, seit dem 05. September 2014 für Xbox One, seit dem 15. Oktober 2014 für PlayStation Vita und seit dem 17. Dezember 2015 für Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.