Mithilfe von Achievements könnte der Suchtfaktor des Indie-Hits Minecraft womöglich noch einmal deutlich ansteigen. Erfinder Markus Persson hat bereits Ideen für ein solches System, auch wenn eine mögliche Umsetzung wohl noch sehr viel Zeit in Anspruch nehmen dürfte.

Minecraft - Könnte mit Achievements ausgestattet werden

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 164/1661/166
Mit den Achievements könnten Einsteiger an die verschiedenen Bereiche des Spiels herangeführt werden
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

„Ich bin ein Fan von Achievements. Ich weiß, dass viele Leute sie nicht mögen, ich aber schon. Ich hatte die Idee, dass Achievements eine Art Ingame-Quest darstellen. Man würde das erste Achievement in einem ganzen Baum sehen und man muss das oberste freischalten, um an die Erfolge weiter unten zu kommen.“

„Als erstes müsste man vielleicht einen Baum fällen oder ein Huhn töten. Anschließend teilen sie sich in mehrere Zweige auf. Das würde die Leute hoffentlich dazu ermutigen, neue Dinge auszuprobieren.“

Ein solcher Achievement-Baum würde letztendlich in einer letzten große Aufgabe enden, etwa einen Drachen zu töten. Dadurch könnte jeder dieser Bäume eine eigene kleine Geschichte erzählen.

Minecraft ist für PC, seit dem 09. Mai 2012 für Xbox 360, seit dem 18. Dezember 2013 für PS3, seit dem September 2014 für PS4, seit dem 05. September 2014 für Xbox One, seit dem 15. Oktober 2014 für PlayStation Vita und seit dem 17. Dezember 2015 für Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.