Mojang darf den nächsten Minecraft-Meilenstein feiern: Über 4 Millionen Mal hat sich der Baukasten in der Beta-Phase bereits verkauft. Nächste Woche steht die offizielle Veröffentlichung an.

Minecraft - Erreicht 4 Millionen Verkäufe, MineCon bekommt Livestream

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 164/1661/166
Über vier Millionen Mal hat sich Minecraft während der Beta schon verkauft
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Minecraft-Erfinder Markus „Notch“ Persson teilte die frohe Botschaft per Twitter mit und ein Blick auf die offizielle Webseite verrät, dass von über 16 Millionen registrierten Usern sich knapp 25 Prozent (also über 4 Millionen) für einen Kauf entschieden haben.

Aktuell ist das Spiel noch 25 Prozent günstiger zu haben (14,95 Euro), da es sich noch im Beta-Stadium befindet. Am 18. November, zum Beginn der ersten MineCon, wird schließlich die „finale“ Version zum vollen Preis veröffentlicht. Fertig ist es dann aber natürlich nicht, denn Mojang wird es auch in Zukunft mit Updates und Neuerungen versorgen.

Die bereits ausverkaufte MineCon findet am 18. und 19. November in Las Vegas statt. Dort wird auch erstmals die Xbox-Version von Minecraft vorgestellt, wobei Microsoft auch gleichzeitig der Hauptsponsor der Convention ist.

Für alle die nicht vor Ort sein können, hat sich Mojang mit IGN zusammengetan, um einen Livestream auf die Beine zu stellen. Unter anderem wird die Keynote von Notch sowie verschiedene Panels übertragen. Den Stream werdet ihr auf der Webseite von IGN finden. Genaue Streaming-Zeiten gibt es bislang noch nicht.

Minecraft ist für PC, seit dem 09. Mai 2012 für Xbox 360, seit dem 18. Dezember 2013 für PS3, seit dem September 2014 für PS4, seit dem 05. September 2014 für Xbox One, seit dem 15. Oktober 2014 für PlayStation Vita und seit dem 17. Dezember 2015 für Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.