Minecraft schafft es auf den Nintendo DS – wenn auch nicht von offizieller Seite. Ein Modder arbeitet an einer Homebrew-Version zum beliebten Weltenbaukasten.

Minecraft - Als Homebrew für DS und PSP

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 164/1661/166
Minecraft auf dem DS
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Unter dem Namen Minecraft DS hat Modder Smealum eine erste Demo veröffentlicht, in der man bereits einfaches Terrain generieren sowie Blöcke setzen und entfernen kann. Das Speichern der eigenen Welt ist damit allerdings noch nicht möglich. Wer das Spiel selbst ausprobieren will, muss auf seinem DS natürlich Homebrew abspielen können.

Minecraft - Als Homebrew für DS und PSP

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 164/1661/166
Die PSP-Version hat bereits einen Tag/Nacht-Zyklus
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Schon etwas weiter vorangeschritten ist ein Projekt für die PSP namens Lamecraft, ebenfalls ein Minecraft-Klon. Hier arbeitet die Community bereits an Mods (etwa Texturen-Pakete), wie man es auch aus dem Hauptspiel kennt. Auch hier gilt natürlich, dass eure PSP in der Lage sein muss, Homebrew nutzen zu können.

Das originale Minecraft wird derzeit für das Smartphone Xperia Play entwickelt, nach einiger Zeit wird es auch anderen Android-Geräten zur Verfügung stehen. Auch eine XBLA-Version ist in Arbeit, die Kinect unterstützten wird.

7 weitere Videos7 weitere Videos

Minecraft ist für PC, seit dem 09. Mai 2012 für Xbox 360, seit dem 18. Dezember 2013 für PS3, seit dem September 2014 für PS4, seit dem 05. September 2014 für Xbox One, seit dem 15. Oktober 2014 für PlayStation Vita und seit dem 17. Dezember 2015 für Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.