Möglicherweise können Besitzer der 'Xbox 360'-Version von Minecraft ihren Spielstand mit zur Next-Gen-Fassung nehmen.

Minecraft - 360-Spielstände können vielleicht von der Xbox One übernommen werden

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/12Bild 153/1641/164
Auf der Xbox One will man den Erfolg fortsetzen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Entwickler 4J Studios, der sich um die Konsolen-Versionen des Kultspieles kümmert, antwortete via Twitter auf eine Frage damit, dass man derzeit an Möglichkeiten arbeitet, die Spielstände transferieren zu können.

Allerdings machte man auch deutlich, das Ganze erst dann wirklich offiziell zu machen, sobald es zu 100 Prozent problemlos laufe. Erst im Sommer dieses Jahres meinte Microsofts Phil Spencer, dass man versuche das Problem zu lösen, die 360-Savegames auf die Xbox One zu bringen.

Es wird also scheinbar bei Microsoft und den 4J Studios schon gut ein halbes Jahr daran gearbeitet. Minecraft wurde im Mai 2012 veröffentlicht und ist neben State of Decay das erfolgreichste XBLA-Spiel.

Die Version für die Xbox One wurde auf der diesjährigen E3 angekündigt und soll eine erweiterte Welt bieten, darunter auch mehr Mehrspieler-Features. Ein genauer Termin steht noch nicht fest, klar ist aber, dass Minecraft nicht zum Launch erscheinen wird. Im Moment spricht man vom Launch-Window, also die Monate nach dem 22. November, was je nach Unternehmen bzw. Auslegung bis zu einem halben Jahr sein kann.

Minecraft ist für PC, seit dem 09. Mai 2012 für Xbox 360, seit dem 18. Dezember 2013 für PS3, seit dem September 2014 für PS4, seit dem 05. September 2014 für Xbox One, seit dem 15. Oktober 2014 für PlayStation Vita und seit dem 17. Dezember 2015 für Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.