Das Entwicklungsstudio Rockstar San Diego steht im Moment nicht sonderlich gut da. Vor wenigen Tagen berichteten wir über schlechte Arbeitsbedingungen bei dem Konzern, der von Ehefrauen verschiedener Mitarbeiter öffentlich angeklagt wird. Im Rahmen dessen fragte das Spielemagazin Joystiq.com bei Quellen rund um Rockstar San Diego nach und erhielt einige interessannte Details.

Midnight Club - Kein neuer Ableger bei Rockstar San Diego in Entwicklung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 38/521/52
Ein neues Midnight Club ist im Moment nicht in Entwicklung.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So ist derzeit kein weiterer Ableger zum Franchise Midnight Club bei dem Studio in Entwicklung. Die für das Rennspiel zuständigen Mitarbeiter wurden nach und nach abgebaut und auch die beiden Studio-Veteranen Jay Panek und Mark Garone seien gefeuert worden. Später sollen weitere Mitarbeiter das Studio verlassen haben, weil sie angeblich nicht an Red Dead Redemption arbeiten wollten.

Ursprünglich war sogar ein neues Midnight Club bei Rockstar San Diego geplant, nach ein paar Monaten aber verkündete Rockstar, dass das Projekt von einem externen Entwickler produziert werden soll. Dafür aber hätte ein Kernteam von Rockstar San Diego den externen Entwickler unterstützen sollen. Mittlerweile aber scheint das neue Spiel eingestampft worden sein.

Midnight Club: Los Angeles ist für PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.