Es scheint so! Denn wie man nun erfahren hat wird der Softwareriese aus Redmond auf der E3 ein Zusatzgerät präsentieren, welches die XBox mit dem PC verbinden soll. Das Tool soll die die Konsole für 40 US Dollar in eine benutzerfreundliche Schnittstelle verwandeln, die Bilder, Musik, Spiele und Filme auf alle gängigen Bildschirme (auch TV) oder Lautsprecher bringen kann.

Ganz überzeugt scheint Microsoft vom Music Mixer, so der Name des Tools, aber selbst nicht zu sein. Im Herbst sollen weltweit höchstens 200.000 Stück ausgeliefert werden. Ob diese Neuerung nun sinnvoll ist oder nicht überlassen wir Ihrem Einschätzungsvermögen.

Wenn das Ding floppt ist es MS wohl auch ziemlich egal. Das Ziel ist es, den Konsumenten klar zu machen dass man mit der XBox mehr machen kann als nur spielen. Vielleicht ein etwas teurer Spass um solch einen Gedanken zu verbreiten, aber Geld spielt bei Microsoft wohl keine so ausschlaggebende Rolle.