Verkehrte Welt auf der Insel: Wie die Kollegen von Eurogamer berichten, zeichnet sich in Großbritannien gerade eine Preiserhöhung der Xbox 360 Arcade ab. Demnach soll die Konsole ab dem 1. September 2009 im Königreich satte 159,99 Pfund kosten. Bisher konnte man das Videospielsystem für 129,99 Pfund erwerben. Den Aufschlag von 34 Pfund begründet Microsoft mit dem schwachen Wechselkurs, den das Pfund zum Euro an den Tag legt.

Microsoft - Xbox 360 wird in Großbritannien teurer

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 58/641/64
Für eine Xbox 360 Arcade müssen Briten ab 1. September 2009 tiefer in die Tasche greifen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Damit aber nicht genug: Trotz des Preisaufschlags von 34 Pfund bekommen Käufer der Xbox 360 Arcade ab September sogar weniger geboten. Microsoft nimmt nämlich auch noch die fünf Arcade-Titel aus der Verpackung, die sonst für erste Stunden voller Spaß und Spannung sorgten. Somit bietet die Xbox 360 Arcade in Großbritannien ab dem 1. September 2009 deutliche weniger - und das zu einem erhöhten Preis.

Ob Microsoft mit dieser Aktion auf Wohlwollen der Spieler-Gemeinschaft stoßen wird, ist fraglich - vor allem in Zeiten der Wirtschaftskrise. Wir halten euch auf dem Laufenden.