Was erst nur als Gerücht im Internet umherflog wurde nun von Microsoft bestätigt: Windows-Quellcode kursiert illegal im Internet. Laut Microsoft soll es sich dabei um Code von Windows 2000 und NT 4.0 handeln.

Wie der Code ins Netz gelangen konnte will Microsoft untersuchen und nimmt die Sache sehr ernst. Der Code soll aber nicht aus dem Microsoft-Netzwerk stammen oder von einem Mitarbeiter veröffentlicht worden sein, sondern wahrscheinlich von einer dritten Firma aus ins Internet gelangt sein. Die Sicherheit des Systems insgesamt sei aber nicht gefährdet.

Nach neuesten Informationen soll es sich bei dem aufgetauchten Code von Windows 2000 um 30.915 Dateien mit rund 13,5 Mio. Zeilen Quellcode handeln. Insgesamt besteht Windows 2000 aus 35 bis 50 Mio. Codezeilen.

Einen Link zu dem offiziellen Statement von Microsoft findet Ihr unter der News.