Microsoft hat die Zahl der Mitarbeiter bei den Entwickler-Teams von Spielen von 1200 auf 1000 reduziert. Das neue Motto soll lauten: Klasse statt Masse. Zukünftig sollen nämlich weniger Titel veröffentlicht werden, jedoch soll viel mehr Entwicklungsarbeit in diese gesteckt werden. Ein weiterer Grund für den Personalabbau ist die wachsende Zahl an Drittanbietern für Xbox Spiele, durch die eine so hohe Zahl an Mitarbeitern nicht mehr notwendig ist.