Microsoft ließ bereits in den letzten Monaten durchblicken, dass ihnen der PC-Spielemarkt mittlerweile wieder sehr wichtig geworden ist. In einem Interview erklärte nun Microsofts Dave Luehmann, dass man für die Zukunft nicht nur mehr Spiele für den PC, sondern auch Spiele für Core-Gamer plant.

Microsoft - Verspricht mehr Core-Games für PC

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 58/681/68
Fable 3 ist eines der Spiele, mit denen Microsoft den PC unterstützen wird.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auf die Frage, ob Microsoft auch Spieler unterstützen wird, die ihr Geld in schnelle Rechner investieren, antwortete er: "Es gibt andere Produkte, und wenn ich da an ein ganz bestimmtes denke, fördert es genau diese Art von Verhalten." Alan Wake für den PC vielleicht?

Microsoft möchte in Zukunft ein breites Sortiment anbieten und Spiele veröffentlichen, die anspruchsvolle Hardware benötigen. Versprochen werden mehrere Ankündigungen und mehr Spiele in den nächsten 24 Monaten.

"Ich denke, man muss dorthin gehen, wo die Zielgruppe ist. Betrachtet dies als eine Barriere für den Einstieg. Es gibt also eine Barriere für die Kosten und eine für die Hardwareanforderungen. Schaut euch zum Beispiel Web Games an, die von sehr, sehr casualhaft bis zu hin zu Hardcore-MMO-Spieler gehen. Wie bringt man seine Kunden zusammen, baut eine Partnerschaft mit einem Unternehmen auf und bietet ihnen verschiedene Produkte an? Wenn sie tiefer eintauchen wollen, haben wir eine Option für sie", so Luehmann.

Ansonsten ist er der Ansicht, dass sich auf dem PC-Markt etwas ändern muss: "Ein 50 US-Dollar teures Spiel, dem zwei Jahre später ein 50 US-Dollar teurer Nachfolger und später vielleicht ein Addon folgen?" Das Modell könne zwar erfolgreich sein, anschließend aber nahm er auch Begriffe wie Microtransaktionen in den Mund. Microsoft möchte küftig mit den verschiedensten Modellen experimentieren.