Die Gerüchteküche kocht aktuell ziemlich hoch. Denn Quellen, die eine enge Beziehung zu Microsoft haben, wollen über mögliche Übernahmen des Unternehmens Bescheid wissen. So soll sich der Entertainment-Gigant wohl an PUBG, Valve und sogar Electronic Arts interessiert zeigen.

Microsoft - Unternehmen will angeblich EA, Valve und PUBG Corp. aufkaufen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuMicrosoft
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 58/591/59
Was plant Microsoft hinter den Kulissen?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Aktuell soll es laut den Insidern schon erste Vorbereitungen geben, um die Käufe zu ermöglichen. Der Analyst Joost Van Dreunen, der für SuperDataResearch arbeitet, erwartet in naher Zukunft weitere Infos zu den Käufen rund um EA, Valve und die PUBG Corp. Für Microsoft wäre dies ein gigantischer Schritt, um die eigene Spieledivision zu verstärken. Allein mit PUBG hätte das Unternehmen dann ein Spiel im Portfolio, das auf lange Sicht viele Spieler auf die Konsole ziehen dürfte. So würde Microsoft auch der Konkurrenz ein Top-Titel vor der Nase wegschnappen.

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Wie wahrscheinlich sind die Übernahmen?

Bei Valve und EA wird allerdings die Frage laut, ob der Kauf am Ende nicht doch zu teuer für Microsoft wäre. Dazu gesellen sich dann auch noch Bedenken, ob das Unternehmen dann eine zu große Monopolmacht auf dem Markt entwickeln würde. Aktuell handelt es sich aber nur um Gerüchte. Deshalb bitten wir darum, diese auch so zu betrachten. Bislang hat sich noch keines der genannten Unternehmen zu den vermeintlichen Insider-Infos geäußert.