Wie Microsoft heute verlauten ließ, wird der zweite Servicepack für den aktuellen Sprössling der Windows-Familie, Windows XP, erst nächstes Jahr verfügbar sein.

Trotzdem gibt der Software-Gigant aus Redmond schon jetzt einige Informationen über den Inhalt des Riesenpatches bekannt. So soll sich der neue Servicepack verstärkt um die Sicherheit kümmern, nach den zuletzt haufenweise aufgetreten Sicherheitslücken sicherlich eine weise Entscheidung. Betroffen sind natürlich speziell die Sorgenkinden Internet Explorer und Outlook Express, die endlich weniger anfällig gegen bösartige EMail-Viren und andere Schädlinge werden sollen.

Natürlich plant Microsoft aber auch Performance-Verbesserungen und kleinere Bugfixes, die komplette Liste der bisher bekannten Änderungen könnt ihr auf der <a href="msdn.microsoft.com/.../default.asp" target='_blank"'>offiziellen Seite zum SP2</a> einsehen.

Hoffen wir, dass im Frühjahr nächsten Jahres Windows XP endlich so sicher wird, wie wir als User uns das wünschen - denn dann soll laut Microsoft der ersehnte Servicepack erhältlich sein.

Aktuellstes Video zu Microsoft

Microsoft - Das Holodeck für zu Hause und für Minecraft (E3 Präsentation)Ein weiteres Video