Ein Spiel überall spielen zu können ist so gut wie unmöglich, es sei denn es handelt sich um ein Handheld-Spiel. Das kann man zwar überall hin mitnehmen, aber selbst zu Hause muss man dann auf den kleinen Bildschirm starren.

Microsoft zeigte auf auf der TechEd Middle East Entwicklermesse, dass es auch anders gehen kann. Dort wurde ein einfacher Indiana Jones Sidescroller gezeigt, welcher auf verschiedenen Plattformen gespielt wurde.

Microsoft - Plattformunabhängige Spiele möglich

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuMicrosoft
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 57/581/58
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zuerst auf einem Notebook mit Windows 7, danach auf der neuen Windows Phone Series 7 (welches ja mit XBox Live verbunden ist) sowie schlussendlich auf der XBox 360. Das Besondere, der Fortschritt wird auch online gespeichert und so kann man von jedem Gerät auf seine Spielstände zugreifen und an der Stelle fortsetzen, bei der man aufgehört hat.

Auch für einen Entwickler entsteht dadurch nicht sonderlich mehr Arbeit, denn 90 Prozent des Programmcodes sind identisch. Die restlichen 10 Prozent müssen für die jeweilige Plattform angepasst werden. Das betrifft etwa die Steuerung.

Das gezeigte Spiel entstand in Microsofts Entwicklungssoftware Visual Studio. Dass wir also zukünftig einfache Casual-Spiele mit einem solchen Feature sehen könnten, ist durchaus möglich.

2 weitere Videos