Auf der E3 verriet Peter Molyneux, dass er zum Microsoft Creative Director für Europa befördert wurde. Zwar wird er weiterhin Lionhead tatkräftig zur Seite stehen, doch auch andere Bereiche sind vor ihm nicht sicher. Einer dieser Bereiche ist die Unterstützung der Kultschmiede Rare, die im Moment an Sabreman Stampede für die Xbox 360 arbeiten.

Microsoft - Molyneux will Rare mehr Selbstvertrauen geben

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuMicrosoft
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 58/591/59
Peter Molyneux erzählt viel, wenn der Tag lang ist.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Molyneux äußerte sich in einem Interview zu seiner Tätigkeit und gab an, dass er Rare zu mehr Identität verhelfen möchte. Er ist der Meinung, dass sie in der Spiele-Industrie zu wenig Ansehen besitzen. Er entdeckte in Rare jede Menge Talent und steht der Vergangenheit bei Nintendo sehr skeptisch gegenüber: "Ich war wie weggeblasen von der Menge an Talent, das es bei Rare gibt. Aber es ist nunmal so, dass Nintendo damals von ihnen verlangte, sehr verschlossen zu sein.“

"Ich will ihnen das Selbstvertrauen geben, der Welt zu erzählen, woran sie im Moment arbeiten.“, so Molyneux. Rare wurde 2002 von Nintendo an Microsoft für 375 Millionen US-Dollar verkauft. Franchises wie Donkey Kong und Diddy Kong Racing blieben weiterhin bei Nintendo. Und obwohl Rare zu Microsoft gehört, wurden in der Vergangenheit Spiele für den Game Boy Advance und den Nintendo DS produziert, wie etwa Viva Piñata: Pocket Paradise.