Auf der momentan stattfindenden Microsoft Build Developer Conference 2015 stellte das Unternehmen neue Demos zu der AR-Brille HoloLens vor und bittet gleichzeitig die Besucher, die ausgestellten Prototypen selbst auszuprobieren. Es sind in den nächsten Tagen also einige Erfahrungsberichte zu erwarten. Die neuen Demos könnt ihr euch unter dem Text anschauen.

Microsoft - HoloLens kommt auf die E3, unterstützt Unity Engine, neue Demo-Videos

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuMicrosoft
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 58/591/59
Vereinfacht ausgedrückt, interagiert man mit HoloLens zwischen der realen und virtuellen Welt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Microsoft schweben mehrere Einsatzgebiete für HoloLens vor, allen voran natürlich Unterhaltung. Schon im März wurde verkündet, dass sich Spiele für das Gerät bei First-Party-Studios in Entwicklung befinden.

Wie Unity Technologies und Microsoft heute in einer Pressemitteilung bekannt gaben, ging man eine Zusammenarbeit ein, um die Unterstützung von HoloLens durch die Unity-Entwicklungsplattform zu erweitern.

"Microsoft und Unity arbeiten eng zusammen, um Unity zum optimalen Autorensystem für HoloLens zu machen, mit angepassten Werkzeugen, Arbeitsabläufen und Optimierungen zusätzlich zu Unitys Fähigkeit, effizient 2D- und 3D-Erlebnisse zu erschaffen. Mit Unity können Entwickler schnell und einfach die einzigartigen Charakteristika von Microsoft HoloLens einsetzen, etwa räumliches Mapping, Gesten, Stimmerkennung oder die Möglichkeit, holografische Objekte an Orten der realen Welt zu verankern", heißt es.

Vielleicht sind erste Spiele schon auf der E3 zu erwarten, denn Microsoft wird HoloLens im Juni mit auf die Spielemesse bringen.

2 weitere Videos2 weitere Videos