Update: So wie es aussieht, verfolgt Microsoft weiterhin Pläne mit Games for Windows Live. Das Unternehmen gab dazu ein offizielles Statement ab, das sich wiefolgt liest: "Wir glauben weiterhin an das PC-Gaming und verfolgen langfristige Pläne zur Erweiterung unseres Supports. Wir rechnen mit Wandlungen, während wir neue Investitionen tätigen. In den nächsten Jahren werden wir weiterhin First-Party-Gaming-Dienste und Spiele für Windows anbieten. Weitere Details dazu geben wir noch bekannt."

Ursprüngliche Meldung: Offenbar wird Games for Windows Live im nächsten Jahr endgültig eingestampft. Wie mehrere Medien berichten und sich dabei auf eine inzwischen wieder gelöschte Seite zu Age of Empires Online berufen, wird der Dienst am 1. Juli 2014 eingestellt.

Auf der Support-Seite zum Spiel war in einem Update zu lesen: "Games for Windows Live wird zum 1. Juli 2014 eingestellt. Auch wenn Age of Empires Online über Steam erhältlich ist, benötigt es Features des 'Games for Windows Live'-Service. Man wird auch weiterhin alle Features von Age of Empires Online nutzen können, da der Service bis zum 1. Juli 2014 zu 100 Prozent laufen wird, bevor der Server herunterfährt."

Das kommt dann doch ein wenig überraschend, nachdem Microsoft vor ein paar Tagen zwar das Ende des PC-Marktplatzes auf Xbox.com bekannt gab, jedoch weiterhin Unterstützung von Games for Windows Live zusagte. Wie das dann mit den Spielen laufen wird, die auf den Dienst setzen - darunter Batman: Arkham City und Dark Souls - bleibt abzuwarten.

Neue Spiele werden nicht mehr auf Games for Windows Live setzen, wie etwa Batman: Arkham Origins oder auch das kommende Ultra Street Fighter 4. Stattdessen werden die Titel Steam nutzen.