Die aus Halo bekannte Künstliche Intelligenz Cortana bzw. deren Stimme könnte in Zukunft auf Smartphones mit Windows-Betriebssystem, PCs und sogar der Xbox zum Einsatz kommen.

Microsoft - Bericht: Microsoft bläst mit Halo-KI Cortana zum Angriff auf Apples Siri

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuMicrosoft
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 58/591/59
Cortana in Halo 4.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die in der Regel gut informierte Journalistin Mary Jo Foley von ZDNet berichtet, dass der Konzern seit 2011 an einem Konkurrenten zu Apples Siri arbeitet, dessen Funktionen deutlich überlegen sind.

Dass Microsoft künftig in diesem Bereich Fuß fassen möchte bzw. einen solchen Assistenten eines Tages auf den Weg bringen könnte, wurde schon häufiger angedeutet. Der Service soll eine Kombination aus Bing und einer Spracherkennungssoftware darstellen, wobei er angeblich lernfähig ist und sich anpasst.

In einer Vorversion von Windows Phone 8.1 wurde vor einiger Zeit die App zCortana entdeckt, die unter anderem Informationen zum Kalender, Kartendaten oder auch dem Wetter liefern soll.

Allerdings ist nicht damit zu rechnen, dass ein solcher Assistent bereits in naher Zukunft zum Einsatz kommen wird. In dem ZDNet-Bericht ist die Rede zwischen 2014 und 2016