Microsoft soll laut dem Wall Street Journal an einem oder mehreren VR- / AR-Geräten arbeiten. Dabei beruft man sich auf Quellen, die mit dem Projekt vertraut sind und die behaupten, dass dieses parallel zum Fortaleza-Projekt entwickelt wird.

Microsoft - Bericht: Microsoft arbeitet an VR / AR-Gerät

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 58/701/70
Microsoft könnte an einem VR- / AR-Gerät arbeiten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Fortaleza-Projekt ist eine Datenbrille, die das erste Mal vor ein paar Jahren in einem Dokument zur neuen Xbox auftauchte und zu der Microsoft auch ein Patent einreichte. Eine der Versionen von Microsofts Geräten soll dem Wall Street Journal zufolge etwas mit Augmented Reality zu tun haben - also die virtuelle mit der realen Welt verbinden. Darüber hinaus betont man, dass das Ganze ausschließlich für die Xbox-Sparte gedacht ist.

Ob vielleicht sogar Microsofts IllumiRoom dahintersteckt, bleibt abzuwarten. Das Gerücht jedenfalls dürfte nicht gerade zufällig in dieser Woche herangetragen worden sein, denn am heutigen Dienstag soll Sony angeblich auf der GDC 2014 sein eigenes VR-Headset für die PlayStation 4 vorstellen.

Sollte Sony diesen Schritt heute also wirklich gehen, dürfte auch Microsofts Ankündigung aufgrund des Zugzwangs nicht lange auf sich warten lassen.