Microsofts Cloud-Technologie Azure muss nicht zwingend nur auf der Xbox One und PC zum Einsatz kommen, wie Xbox-Chef Phil Spencer via Twitter deutlich machte.

Microsoft - Auch PS4-Spiele können Xbox-Cloud-Technologie nutzen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 58/651/65
Titanfall 2 erscheint nicht nur für PC und Xbox One.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dort wurde er bezüglich Titanfall 2 gefragt, welches laut Respawn-Chef Vince Zampella ein Multi-Plattform-Spiel ist, und ob Microsoft nicht verärgert darüber sei, Azure Cloud bei dem Franchise zu verlieren.

Aber Spencer zufolge stehe Azure Cloud jedem Spiel offen, selbst dann, wenn es für eine andere Plattform als Exklusiv-Titel erscheinen wird. Microsoft wolle niemanden davon abbringen, die Technologie zu nutzen.

Spencer zufolge könne er diesbezüglich jedoch keinen Kommentar über Spiele von Drittherstellern abgeben.

Titanfall 2 nutzt auch Microsofts Azure Cloud

Azure Cloud wurde groß beworben, als 2014 Titanfall für PC und für die beiden Xbox-Plattformen herauskam. Von Azure soll die AI bzw. die Intelligenz der Computer-Gegner profitieren, wodurch wiederum Ressourcen für eine "detailliertere Grafik" geschaffen werden können.

Respawn arbeitet offiziell an einem neuen Teil, stellte diesen aber bislang noch nicht vor. Auch für dieses Spiel wird man wieder auf Microsofts Cloud-Technologie zugreifen. Zuletzt wurden Pläne für Mobile-Spin-offs zu Titanfall angekündigt.

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)